chessmail

Öffentliche Einladungen automatisch löschen

Hasenrat - 23.08.18    

Es wäre der Übersichtlichkeit förderlich, wenn längere Zeit nicht angenommene öffentliche Einladungen nach einer gewissen Karenzzeit automatisch verschwänden.
Strikt wäre es so wie im Liveschach, dass sie verschwinden, sobald der Einlader nicht mehr online ist.
Aber ich kann auch verstehen, wenn man mal kurz online ist, dass man einfach mal eine Einladung hinterlässt für etwas später.
Doch dauerhafte "Karteileichen" sind irgendwie unschön.

Hasenrat - 23.08.18    

... oder man beschränkt die Anzahl der zugleich einstellbaren öffentlichen Einladungen.

Hasenrat - 23.08.18    

Es ist eigentlich auch unsinnig, dass man die Einladung zu einer Partie mit denselben Konditionen (!) mehrfach einstellen kann.

Alternativvorschlag: eine Ebene vorschalten, d. h., wenn ein Spieler 20 Einladungen einstellen möchte, kann er das tun, es erscheint aber unter den offenen Einladungen zunächst nur eine Liste der Einladenden, dahinter in Klammern die Anzahl der angebotenen Spiele.
Bsp.: Hasenrat (20)
Klicke ich dann auf den Namen kommt erst die Liste mit den angebotenen Partien.
So geht weniger unter ...

Pantophage - 29.12.18   +

Lese dies gerade und bin auch schon länger der Meinung, dass es irritierend ist, wenn da z.B. 15 offene Einladungen stehen, man freut sich und dann ist es 14 mal der gleiche. Braucht man nicht. Entweder sollte ein Spieler je Spieltyp nur eine Einladung versenden können oder eben Hasenrats Vorschlag mit der Klammer.

Hasenrat - 30.12.18    

Oder es gäbe auch bei der Liste der öffentl. Einladungen eine Art "Erblassbutton" = "als zur Kenntnis genommen markieren".
Nur neue Einladungen würden dann künftig angezeigt bzw. fett markiert - und wie bei neuen Turnieren vorab als Anzahl signalisiert.
This post can no longer be commented