chessmail

Öffentliche Mehrfach-Einladungen

Hasenrat - 25.01.20    

Hallo, mir lässt das Thema "keine Ruhe".^^

Wie wäre es mit folgender technischer Umsetzung:
Wenn jemand zehn öffentliche Einladungen zu gleichen Konditionen einstellen möchte (kann ja legitim sein - SF Red_Dragon beschließt zum Frühstück eine Serie neuer Partien zu starten und erwartet zum Feierabend zehn neue Partien am Start zu haben), dann zeigt "das System" nicht alle zehn gleichzeitig an, sondern nur eine. Sobald diese angenommen wird, schiebt "das System" Nr. 2 nach in der Anzeige annehmbarer Einladungen. Dann Nr. 3 usw., bis auch Nr. 10 angenommen wurde.

Das würde die Anzeige sehr "entschlacken", verschlanken, übersichtlicher gestalten.

duennbraddel - 25.01.20    

Der Wille nach Entschlackung rührt bei dir sicher daher, dass du sehr viele Einladung siehst.
Die stammen aber v.a. von Leuten, die Spielgesuche an "Mit Stern von mir" versenden. Beliebtheit und Bewunderung können halt auch manchmal eine Last sein. Wer wüsste das besser als
duennbraddel

StillSchweiger - 25.01.20    

Ich kann Hasenrat verstehen und sicher sagen, es sind offene Einladungen 'ohne Stern'.
Es gibt tatsächlich fleißige Spieler, die im Dutzend die Einladung erstellen. Ich sehe die aber im Moment auch nicht. Aber fss kann ich mir erklären:
der Einladende kann und hat sichrr eine Bandbreite der WZ des Gegners vorgegeben. Schätze 1700-1800

In der Zeit um Mai'19 lag ich über WZ 1800 und da gab es kaum solche geballten Einladungspakete. Dann unter 1800 gibt es offenbar mehrere fleißige Spieler, und solche Einladungswellen waren nicht selten. Inzwischen bin ich auch unter 1700 gefallen, und siehe da, weg sind sie...

shaack - 25.01.20    

Ja, das ist eine gute Idee. Ich brauche nur mal wieder etwas Zeit, um an chessmail weiter zu machen.