Miscellaneous

Sammeln

eika13 - 02.02.20    

Sammelt ihr etwas und wenn ja was ?
Was wird bzw. soll einmal (am Ende) mit der Sammlung werden ?

JamesBond007 - 03.02.20    

@ eika13 :

Hallo,

Ausser an Erfahrung und und Erfahrungen sammle ich in diesem Sinne heute nichts mehr. Früher, in meinen Jugendjahren, sammelte ich mal Briefmarken.

MfG Marcel ~ alias JamesBond007

Jellycube - 03.02.20    

Ich sammelte früher alte Zahnprotesen und ordnete sie dann in verschiedenste Geruchsstufen ein;
von süß-faulig, bis maliziös-purulent, alles war vorhanden und sorgsam dokumentiert.
Das Ende dieser schönen Sammlung kam auf Wunsch meiner damaligen Freundin zustande.

eika13 - 03.02.20    

Also ein Tischtennisfreund von mir sammelt Briefmarken, ein Anderer Weihnachtsbaumständer.
Ich selber sammle seit 1969 Streichholzetiketten alle Sammelgebiete und aus der ganzen Welt.
Bis jetzt habe ich etwa Zweihundertfünfzigtausend Stück.
Seit längerem mache ich mir Gedanken was einmal aus der Sammlung werden soll, ohne zu einem befriedigendem Ergebnis zu kommen.
Ein Verkauf kommt dabei nicht in Frage.

Advertisement

Eudora - 03.02.20   +

Ich habe jahrzehntelang Bücher gesammelt (waren an die 6.000 irgendwann) und bei jedem Umzug geschleppt und geschleppt und geschleppt, Regale gekauft, Aufsätze für Regale gekauft, Aufsätze für Aufsätze von Regalen gekauft. Bei jeder neuen Wohnung musste ich bei den Quadratmetern meine Bibliothek einkalkulieren und bezahlen. Vor ein paar Jahren fragte mich jemand: "Besitzt du all diese Bücher oder besitzen sie dich?" Es hat über eine halbes Jahr gedauert, bis ich sie - abgesehen von einem berufsnotwendigen Handapparat - losgeworden bin. Selten so ein befreiendes Gefühl gehabt. Ich habe sie keine einzige Sekunde vermisst. Im Gegenteil, mit jedem Buch, das meinen Haushalt verlassen hat, fühlte ich mich leichter - wie ein Ballon, bei dem man Sandsack um Sandsack abhängt.

Ich kaufe nach wie vor Bücher auf Papier (etwa ein Drittel). Nachdem ich sie gelesen und rezensiert habe, werden sie an Freunde, Kollegen, Nachbarn weitergeschenkt oder in einen öffentlichen Bücherschrank gestellt. Den Vorratskauf von Titeln habe ich auf maximal 10 Bücher (Papier und elektronische Datei) beschränkt. Halte ich immer durch. (Also in der Regel. Meistens. Schon oft. Viele Wochen. Immer mal wieder.)