Chess puzzles

Latest postings

Erneut etwas für Partiespieler

Saison - 10.06.21    
Weiß am Zug


Weiß gewinnt in der Partie
Piotr Piesik gegen Maksim Chigaev 03. 11. 20
Alapin2 - 10.06.21    
Nett! Muss man in der Partie, ohne Ansage, erstmal sehen!
Saison - 10.06.21    
Ja, aber auch hier etwas für gehobene Amateure.
Vabanque - 10.06.21    
Verblüffend, in der Tat
toby84 - 10.06.21    
das gegenteil von amateur ist ja profiteur. und hier profitiert auch der gehobene amateur.
Saison - 10.06.21    
toby84 hat gewonnen.
Saison - 10.06.21    
Auch matun profitiert.
Saison - 10.06.21    
Und Peke.
Vabanque - 10.06.21    
In einer Partie hätte ich vermutlich nicht nach einer Kombination gesucht. Merkwürdig, die Stellung sieht nicht danach aus, als ob was 'drin' wäre.
Saison - 10.06.21    
Auch von Vabanque gelöst.
gammapappa - 10.06.21    
Auch wenn es überheblich klingt, in dem Fall hätte ich es auch in einer realen Partie sofort gesehen. Der erste Zug sticht schon mal ins Auge auch wenn man noch keine Absichten hat.
In Kombination mit der Position Dame und Läufer auf der gleichen Diagonale wird alles sofort glasklar.
toby84 - 10.06.21    
du gehörst hier ja auch zu den stärksten spielern im forum. mir fiel es nicht ins auge.
Alapin2 - 10.06.21    
Toby : Bevor ich hier bei CM anfing, hatte ich einige Zeit nicht ernsthaft gespielt. Nachdem die Rubrik "Schachaufgaben" länger aktiv verfolgt habe, sah ich obige Aufgabe auch sofort! Das trainiert hier richtig gut!!
Bei Dir,toby, habe ich übrigens das gleiche Gefühl. Also dranbleiben!
P. S. : Dies war eine "Dauerwerbesendung" für die "Schachaufgaben".....
toby84 - 10.06.21    
ja, besser werde ich schon, das gefühl habe ich auch. ich nehme mir inzwischen für manche aufgaben auch mehr zeit. trotzdem tue ich mir nach wie vor manchmal schwer. und manchmal habe ich das frustrierende gefühl, dass ich in aufgaben immer erst mal nach völlig unwahrscheinlichen zügen suche, die keine schlagzüge sind, kein schach geben und möglichst ohne naheliegenden grund teure figuren opfern.

ich fände es ehrlich gesagt angenehm, wenn diese art aufgaben weniger überrepräsentiert wäre.