Miscellaneous

Latest postings

Punkteverteilung Neue Regeln

chessmail - 18.09.03    

Liebe chessmailer,

Die Regeln der Punkteverteilung sind jetzt folgende:

- Ein neues Mitglied fängt mit 1800 Punkten an
- Spiele mit Gästen werden nicht gewertet

- Im Fall eines Remis erhält man:
MeinePunkteNachRemis = MeinePunkte + (GegnerPunkte - MeinePunkte)/25

aber: Man kann höchstens 16 gewinnen oder verlieren.

- Im Fall eines Gewinns erhält man
16 + MeinePunkteNachRemis

(maximal 32, nämlich bei einer Punktedifferenz von 400).

Und genau diese Punkte bekommt der Gegner abgezogen.


Gruß, vom chessmail Team

skpdb - 18.09.03    

Wie werden überhaupt, Sieg, Niederlage und Remis gegen nicht registrierte Spieler gewertet?

Idealerweise ist auch hier keine feste Punktveränderung. Sondern bewerten eines nicht registrierten Spielers mit einer festen Punktzahl (z. B. 1000, 1200 oder 1500 == Anfangswert eines unregistrierten Spielers).


Außerdem empfinde ich die Startpunktzahl von 1800 als deutlich zu hoch. 1000, 1200 oder max. 1500 sind angemessener.
(HINTERGRUND: Ich habe eine DWZ von ~1800 und spiele bestimmt wesentlich besser als ein typischer Anfänger hier. Als Anfänger bei Chessmail bekommt man allerdings eine DWZ von 1800 geschenkt! Finde ich nicht gut! :( )

Viele Grüße!

Ciao
skpdb

chessmail - 18.09.03    

Gegen nicht registrierte Spieler wird momentan garnicht gewertet. Das haben wir deswegen gemacht, weil man sich sonst zu einfach Punkte erschummeln kann - viele haben ja mehrere Email Adressen.

Andererseits ist es kein Problem, auch Spiele mit Gästen zu werten. (Was sagen die anderen chessmail Mitglieder dazu?)

Die Startpunktzahl sollte der Durchschnitt aller Schachspieler sein, die möglicherweise chessmail Mitglied werden könnten - also der Durchschnitt ALLER Schachspieler, die es gibt. Gibt es darüber irgendwo konkrete Forschungen. Wie sind denn so Eure Erfahrungen?

Ich habe gelesen, dass bei Tournieren manchmal 1800 als Startwert festgelegt wird - daher habe ich diesen Wert genommen; lässt sich aber beliebig verändern.

Wer von den chessmail Mitgliedern weiss denn noch seine DWZ (Bitte mal als Antwort hier ins Forum schreiben).

Gruß, Stefan

guido - 19.09.03    

Zahlen sind Schall und Rauch und und wenig vergleichbar!!!

Meine "Werte":
chessgate.de (nur Blitz) mehr als 1900, Nahschach-DWZ mehr als 1950, Nahschach-ELO mehr als 2050, Fernschach-DWZ mehr als 2100, Fernschach-ELO deutlich mehr als 2150

Die Zahl hier ist m.E. völlig unwichtig und kann später - wenn eine höhere statistische Sicherheit erreicht ist - lediglich bei der Auswahl der Gegner dienlich sein, um in den Partien nerviges Mattsetzen bei zwei Mehrfiguren plus Dame zu möglichst vermeiden.

Ein ähnlicher Fernschachserver aus –sterreich verzichtet übrigens auf Auswertungen der Partien um den Spaß am Spiel nicht der Jagd nach irgendwelchen Punkten unterzuordnen.

Die Rangliste befördert natürlich auch den persönlichen Ehrgeiz und führt - ob gewüscht oder nicht - zum verstärkten Einsatz von Hilfsmitteln, sprich Bücher, Datenbanken und Computer.

Für mich ist es wichtig, hier meine Nahschacheröffnungen testen zu können, mal auf Arbeit so nebenbei relativ zügig eine Partie zu spielen (danke Millertime!) und sich auch abends am Computer!!! anzusehen, welcher Mist so zusammengespielt wurde. Dabei bleibt es natürlich nicht aus, daß auch laufende Partien mal kurz!!! analysiert werden.

Ich habe ca. 15 Jahre "richtig" Fernschach per Post gespielt und bin z.Z. wegen des enormen Zeitaufwandes der nötig ist um erfolgreich zu spielen beim BdF und beim ICCF inaktiv.

ciao guido

DESASTER - 25.09.03    

Habe ich die Arithmetik richtig verstanden, dass bei einem Remis zwischen unterschiedlich bepunkteten Spielern, derjenige mit den hoeheren Punkten vor dem Spiel, Punkte abgezogen bekommt?
Und das bei einem Sieg ueber einem Gegner der ueber 400Punkte schlechter ist, man trotzdem Punkte abgezogen bekommt?

skpdb - 25.09.03    

Hallo DESASTER!

Mit dem ersten hast Du vollkommem recht. Wenn Du beispielsweise mit einer Wertungszahl von 2000, gegen jemanden mit 1600 ein Remis spielst, dann bekommst Du AFAIK 16 Punkte abgezogen, da Du gegen den schlechteren Spieler mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit hättest gewinnen müssen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann bekommt allerdings niemand für einen Sieg Punkte abgezogen. Wenn die Person, gegen die man gewonnen hat deutlich schlechter ist als man selbst (beginnt irgendwo bei 400 Pkt.), dann bekommt man keinen Bonus mehr, d. h. die Punkte bleiben unverändert.

HTH!

Viele Grüße!

Ciao
skpdb

chessmail - 26.09.03    

stimmt genau!

mann bekommt bei einem Gewinn nie Punkte abgezogen,

ab einer Differenz von 400 bekommt man 0 Punkte im Fall eines Gewinns.

Gruß, Stefan

Sanndrah - 22.01.04    

Hallo!

Meine DWZ beträgt knapp über 1500 - kann mit der Wrrtzehl hier also überhaupt nicht verglichen werden!

Sandra

DeppVomDorf - 12.06.04    

Hi

DeppVomDorf - 12.06.04    

Hello
window.status="Done...";

Omg1 - 17.05.05    

scheck ich nicht

haglbek - 13.11.09    

ich checks!! danke!
This post can no longer be commented