Chess problems

Latest postings

Dreiakter

Alapin2 - 19.04.20    

Meine absolute Lieblingsstudie : Drama in 3 Akten...
1) Vorspiel 2) Opfer 3) seltene Remisstellung
Jan Timman 1980 : Weiß :Kd7, Lb3,Bauer c4 Schwarz : Kg3, Bauern c6, e5, f3
weiß zieht + hält remis !
Bevor die "Frustschwelle" kommt,gebe ich auch Tipps !
F.F. (viel Vergnügen)

Oli1970 - 19.04.20    

toby84 - 28.04.20    

Stimmt, mit der vorarbeit ist das nicht schwer.

Ld1 e4
Kxc6 e3
Lxf3! Kxf3
Kd7! e2
c5 e1:D
c6 und wir sind wo wir hin wollten

Ohne die zielstellung zu kennen wäre das wohl deutlich schwieriger gewesen

cutter - 28.04.20    

Und was passiert, wenn schwarz erstmal c5 spielt im 1. Zug?
Ich würde mit einem anderen Zug starten und dann gibt es eine Variante, wo tatsächlich Ld1 folgt...

toby84 - 28.04.20    

Stimmt. E4 ergibt ja auch gar keinen sinn, weil dann einfach Lxe4 geht.

Es muss wohl c5 der erste zug sein, um das schwarze d5 zu verhindern. Dann als nächstes Lc4. Der rest läuft so wie beschrieben

Klingt das besser?

toby84 - 28.04.20    

Ach das mit dem Lxe4 bitte wieder vergessen. Ich schaue mir das gerade auf dem verzerrten brett an, weil ich zu faul bin die einstellungen auf chessmail2 zurückzustellen

Alapin2 - 28.04.20    

Toby ! Originalzitat Timman " Auf 1) Ld1 c5 verliert weiß,weil er den schwarzen
Bauern auf c5 statt c6 erobert"...
Cutter scheint eher nahe dran zu sein....

toby84 - 28.04.20    

Ja dass c5 der richtige start ist hab ich ja schon eingesehen. Jetzt habe ich auch die einstellungen zurückgesetzt und sehe das brett wieder richtig. Nach c5 kommt entweder Lc4 oder Ld1, abhängig davon, was der gegner zieht. Auf f2 reicht Lc4 nämlich, um mit dem eigenen bauern einzuziehen. In der anderen variante sieht der ablauf so aus:
c5 e4
Ld1 e3
Lxf3 kxf3
Kxc6 e2
Kd7 e1:D
c6

Besser?

Alapin2 - 28.04.20    

Jupp ! das wars !! Interessant und -für mich - beim ersten Mal sehr überraschend !
Chapeau und beste Grüße !

Coffins - 08.05.20    

Ich würde es begrüssen, wenn diese Studie mal konkret aufgelöst würde! Die von toby84 angegebene Zugfolge reicht für das Verständnis allein nicht aus.

Die Endspielthematik weisser c-Bauer / weisser f-Bauer gegen schwarze Dame ist immer ein Studium wert. Wie genau schafft es Weiss, sich in das Remis zu retten?

VG - Coffins :)

freak40 - 08.05.20    

Wenn die coumunity die Lösung so gut findet...Alles easy. So einen der auf die reine Lehre geht brauch ich nicht....Böse gesagt Blockwart. Es lebe das FREIE Der Freak

Alapin2 - 08.05.20    

An Coffins !
Die Vorarbeit mit der von Dir gewünschten Endspielthematik hatten Einige von
uns am 26.4. in der Rubrik " Sonstiges " unter der Überschrift "Sache der Technik" schon absolviert.
War Absicht von mir,wollte die "Schachaufgaben" nicht überfrachten,dachte außerdem,unter "Sonstiges" schauen vielleicht mehr Leute rein.
Wenn Dir das hin-und her der o.a.Rubrik zu unübersichtlich ist,gebe ich gern an
dieser Stelle nochmal eine Zusammenfassung .

Hanswurst01 - 08.05.20    

@alapin:

wo ist denn da die Logik?
Die Rubrik "Sonstiges" ist für sonstiges, die Rubrik "Schachaufgaben" für Schachaufgaben.
Das Gemecker würde ich eigentlich gerne mal lesen, wenn ich ein allgemeines Thema unter "Schachaufgaben" veröffentlichen würde:-)

Alapin2 - 08.05.20    

@Hanswurst...
Da war noch ne andere Logik dabei,bin schließlich Schachspieler...
Wollte bei "Sonstiges" auch Sand ins Getriebe der endlosen Corona-Verschwörungs-Pegida- und wie auch immer Diskussionen streuen,die in dieser
"SCHACHPLATTFORM" immer wieder für Austritte und nervige Chats geführt haben. Ist mir doch für ein paar Tage gelungen,oder ???
Hehehe,Gruß aus Hamburg

Vabanque - 10.05.20    

>>Wollte bei "Sonstiges" auch Sand ins Getriebe der endlosen Corona-Verschwörungs-Pegida- und wie auch immer Diskussionen streuenyy

Die sind wir ja jetzt anscheinend aber so und so los (hoffentlich bleibt's auch so), aus welchen Gründen auch immer ...

Also kann gerne (!) Schach wieder unter Schach und Sonstiges unter Sonstiges gepostet werden, sonst macht die neue Anordnung und Einteilung der Foren wirklich keinen Sinn.

Coffins - 13.05.20    

@alapin:
Wo bitte ist deine oben angebrachte Studie von Jan Timman - 1980 konkret mit Lösung und Erklärung angegeben? Ich kann es weder hier in diesem thread noch in deinem besagten "Sonstiges" nicht finden.
Ich steige da gerade so durch ... fällt selbst mir schon nicht leicht. Eine Lösung hier wäre wirklich nett ...

VG - Coffins :)

toby84 - 13.05.20    

Tatsächlich fehlt da nicht mehr so viel. In der stellung nach meiner zugfolge kann weiß remis halten, weil er den bauern bis auf c7 bekommt, und das ist remis, wenn der gegnerische könig weit genug entfernt steht. Dafür kann man nur eine exemplarische zugfolge angeben.

Also nach meiner zugfolge, die mit c6 abschließt, hat schwarz im nächsten zug kein schach. Egal was er zieht, es folgt c7. Das ist der grund, warum der schwarze könig zuvor nach f3 gelockt wurde, um das diagonalschach der dame nach Dd1 Kc8 zu verhindern. Wer sowas in der laufenden partie sieht, hat meinen höchsten respekt.

Also beispielsweise
c6 Dd2
Kc8 Dd6
c7 Ke4
Kb7 Db4
Ka7 Dc5
Kb7 Db5
Ka7 Dc6
Kb8 Db6
Ka8 remis

Schwarz kann den bauern nicht schlagen, den weißen könig nicht davon isolieren und den bauern nur durch dauerschach am einziehen hindern. Ich hoffe ich habe jetzt nicht wieder einen fehler in der zugfolge. Die situation ist gerade nicht die beste hier am tablet, um zugfolgen abzuarbeiten, aber das prinzip wird hoffentlich klar.

Alapin2 - 16.05.20    

@ Coffins : Hier,auf Deinen Wunsch,die komplette Hauptvariante der "Timman-Studie" : 1. c5 e4 2. Ld1! e3 3. Lf3: Kf3: 4. Kc6: e2 5. Kd7! e1 D 6. c6 nun kann
Schwarz nicht verhindern,daß Kc8 nebst c7 folgt mit theoretischer Remisstellung.
Der schwarzen Dame fehlt Platz auf der Diagonale d1-h5 ; der Kf3 steht im Weg.
Mit dem w.K.auf z.B f2 könnte schwarz mit Dd1+ nebst Dg4 gewinnen.