chessmail

Im Blitz den im Schach stehenden König schlagen können ...

Hasenrat - 29.10.16    

Müsste es nicht gemeinhin so sein nach verbreiteter Blitzspielpraxis, dass man beim Blitzen den König schlagen und somit gewinnen kann, wenn der Gegner das Schachgebot übersieht?

duennbraddel - 29.10.16    

Eine weitere Besonderheit ist, dass ein nicht regelkonformer Zug nur korrigiert werden darf, wenn der betreffende Spieler noch nicht seine Uhr betätigt hat. Nach dem Drücken der Uhr führt er zum sofortigen Verlust der Partie, sofern dies vom Gegner bemerkt und reklamiert wird. Die Reklamation muss erfolgen, bevor der Spieler seinerseits eine Figur berührt hat, um sie zu ziehen. Es gilt die Regel, dass ein regelwidriger Zug „legalisiert“ wird, wenn der Gegner daraufhin einen eigenen Zug macht und seine Uhr betätigt. Wird ein Schachgebot nicht beachtet, ist das Schlagen des Königs im folgenden Zug nicht gestattet, stattdessen muss der Spieler am Zug den Partiegewinn reklamieren, ohne seinen Zug auszuführen. Schlägt er dennoch den König des Gegners und reklamiert dadurch den Gewinn der Partie, soll der Spieler vom Schiedsrichter wegen Regelverstoßes (Schlagen des Königs) verwarnt, die Gewinn-Reklamation aber akzeptiert werden.[3]

Bei der Entscheidung auf Sieg oder Remis nach einer Reklamation eines illegalen Zuges oder eines Blättchenfalles ist zu beachten, dass die Partie für den Gegner des Spielers, dessen Fallblättchen gefallen ist bzw. der einen regelwidrigen Zug ausgeführt hat, als Sieg zu werten ist, sobald es für ihn mit irgendeiner Folge von legalen Zügen möglich ist, ein Schachmatt herbeizuführen. Ein Endspiel beispielsweise von König und Leichtfigur gegen König und Leichtfigur oder Bauer ist also als Sieg zu werten, sofern es sich bei den beiden Leichtfiguren nicht um gleichfärbige Läufer handelt, da ein Hilfsmatt noch möglich ist. Tote Stellungen sind remis, egal wie viel Material noch am Brett ist.

Hasenrat - 29.10.16    

"Schlägt er dennoch den König des Gegners und reklamiert dadurch den Gewinn der Partie, soll der Spieler vom Schiedsrichter wegen Regelverstoßes (Schlagen des Königs) verwarnt, die Gewinn-Reklamation aber akzeptiert werden" - das könnte shaack ja, wenn man den König schlägt, durch ein automatisches Pop-up implementieren, dass man verwarnt wird, bei gleichzeitigem Gewinnresultat ... ;-)
This post can no longer be commented