Miscellaneous

Latest postings

Programmierfrage ...

Methos - 01.05.04    
Hi ... ich habe die letzten Tage immer mal wieder im Internet rumgeschaut und eine vernünftige Datenbank für meine Spiele gesucht ... entweder sind die Programme total aufgeblasen und extrem groß oder einfach nur bäh...
also hab ich mir vorgenommen solch eine Db für meine Spiele selbst zu schreiben ...zurückgreifen wollte ich hierbei auf das PGN-Format ... nun hab ich ein kleines Problem bei dem ich Rat brauche ...

im diesen kleinen Dateien steht nicht die komplette Zugnotation ... immer nur das Ziel .. also nicht 1. e2-e4 e7-e5 sondern nur e4-e5....
hat jemand eine Idee wie man nun aus diesem Kürzel wieder die komplette Notation macht? Als Mensch kein Thema aber wie sag ich es dem Programm?
Bin für alle Vorschläge dankbar...

MfG Methos
shaack - 02.05.04    
Hallo,

wir benutzen dazu das Internet Chess-Toolkit
http://ictk.sourceforge.net/
das allerdings auf Java basiert.

Das ist Open-Source, also kannst Du Dir davon den Sourcecode anschauen, um zu sehen wie das gemacht ist und das dann in der Programmiersprache, in der Du die Datenbank programmieren möchtest hacken.

Mit welcher Technik möchtest Du die Datenbank schreiben?

Gruß, Stefan
Methos - 02.05.04    
Hi ...

eigentlich in Visual Basic ...
das heißt als Datenbank läuft im Hintergrund dann eine AccessDB (*.mdb) das Programm selbst ist aber in VB geschrieben...

Wenn ich mir den Link anschaue ... stürtzen da erstmal tausend Infos auf mich ein ....eine Deutsche Seite zu diesem Thema kennst du nicht oder?
ich brauche im Prinzip eine Prozedur welches mir aus einer PGN File eine komplette Notation macht ...

MfG Methos
flotte - 04.05.04    
Du brauchst eine Prozedur, die aus einem PGN-File eine Notation macht?
Also ehrlich, wo ist das Problem?
Das PGN enhält doch eine eindeutige Notation, die Du nur extrahieren brauchst. Ein solcher Programmcode füllt noch nicht mal eine DIN-A-4 Seite, egal in welcher Sprache.

Wenn Du die Notation selbst ändern musst, weil sie nicht den Vorschriften Deines vorhandenen Programm entspricht, wirst Du dies wohl kaum in allgemein zugänglichen Bibliotheken finden.... Das kannst Du nur selbst erledigen.

Es stimmt übrigens nicht, das Du nur das Zielfeld im PGN findest. Es ist auch die Figur angegeben (wenn keine Figur dann Bauer). Bei mehrdeutigen Zügen sind weitre Infos vorhanden: Die Linie oder Reihe oder wenn das nicht reicht die Startfeldkoordinate.
Es ist überflüssig bei jedem Zug das Startfeld mit anzugeben.

mfg
Uwe
Methos - 06.05.04    
Hi ...
erstmal danke für deinen Tip das nicht nur das Zielfeld angegeben ist die Figuren waren mir klar .... das mit den mehrdeutigen Zügen war mein Problem ...
...das das ganze aber nur eine Seite füllen soll glaub ich trotzdem nicht... falls du den Gegenbeweis antreten möchtest laß dich nicht aufhalten *grins*

MfG Methos
Gerd - 06.05.04    
Er hat wohl noch einen Endlospapiernadeldrucker :)
Methos - 06.05.04    
wird ihm nix nutzen er hat was von einem A4 Blatt gesagt ... *grins*

ich warte ja immernoch das er den Quellcode ins Forum stellt ... mal schaun vielleicht wirds ja noch ...

MfG Methos
Starwind - 06.05.04    
Hi, ihr Pappnasen!
Flotte ist einer der besten Schach-Programmierer Deutschlands, aber was lob ich diesen Mann nur.... :-(..., aber Ungerechtigkeit kann ich nun mal nicht leiden, egal gegen wen!!
MfG, Friedhelm
Methos - 06.05.04    
Hi
das ist schön das er das ist was er ist, dann wird es ja kein Problem für Ihn sein unter einem A4-Blatt zu bleiben ...
deswegen möchte ich Dich trotzdem bitten in einem öffentlichem Forum eine allgemeine Höflichkeit an den Tag zu legen und solche Nettigkeiten wie "Pappnase" oder ähnliches (zumindest gegenüber meiner Person) zu unterlassen ... Vielen Dank ...

MfG Methos
flotte - 09.05.04    
Hallo Methos

Ich vermute Du hast mich nicht verstanden. Ich schrieb:
---
Du brauchst eine Prozedur, die aus einem PGN-File eine Notation macht?
Also ehrlich, wo ist das Problem?
Das PGN enhält doch eine eindeutige Notation, die Du nur extrahieren brauchst. Ein solcher Programmcode füllt noch nicht mal eine DIN-A-4 Seite, egal in welcher Sprache.
---

Deine Antwort:
---
erstmal danke für deinen Tip das nicht nur das Zielfeld angegeben ist die Figuren waren mir klar .... das mit den mehrdeutigen Zügen war mein Problem ...
...das das ganze aber nur eine Seite füllen soll glaub ich trotzdem nicht... falls du den Gegenbeweis antreten möchtest laß dich nicht aufhalten *grins*
---

Das Ausgangsproblem:
---
im diesen kleinen Dateien steht nicht die komplette Zugnotation ... immer nur das Ziel .. also nicht 1. e2-e4 e7-e5 sondern nur e4-e5....
hat jemand eine Idee wie man nun aus diesem Kürzel wieder die komplette Notation macht?
---


Alle notwendigen Antwoten habe ich Dir bereits gegeben. Der Rest ist ein wenig Überlegung DEINERSEITS, denn Du musst Dein Programm schon selbst schreiben - da helfen auch keine netten Herausforderungen :)

Um Dir auf die Sprünge zu helfen:
-)Deine Kurznotation "e4" bedeuted immer(!), das das Zielfeld von einem Bauern ereicht wird.
--> Es gibt hier keine von Dir vermuteten Mehrdeutigkeiten!

-)"Se4" bedeuted: Ein Springer zieht nach e4. Dies steht in der Notationen, wenn keine Mehrdeutigkeiten vorhanden sind. Wenn doch (was möglich wäre) dann gibt es erweiterte Infos. Z.B. Sge4 oder Sf2-e4

Es besteht also keine Notwendigkeit die Kurznotation in einem korrekt erzeugtem PGN-Format künstlich zu expandieren in die Langnotation. Dieser Vorgang wäre durchaus komplexer.
Ich habe Dir geraten die Kurznotation aus dem PGN zu verwenden, diese also aus dem PGN-File zu exthrahieren - und das ist in der Tat nur ein paar Zeilen Programmcode, kein nenneswerter Aufwand.
Von einer Konvertierung Kurz- in Langnotation habe ich nicht gesprochen.
Methos - 09.05.04    
Hi ...
erstmal danke für die Analyse des Problems *zwinker*

mein Problem war von Anfang an, wie von Dir auch richtig festgestellt das Umwandeln der Kurznotation in eine "komplette" Langnotation... das einlesen der PGN Datei stellt kein Problem dar auch das splitten in Infos und Einzelzüge ist nicht das Thema hierbei ist man wirklich weit unter einer A4-Seite Quellcode ....

das Umwandeln in eine komplette Notation ist, denke ich aber weit schwieriger und das wird mit Sicherheit mehr als eine A4-Seite und das ist es was ich dachte das du meintest (tolles Deutsch)...und deshalb die "Herausforderung" meiner seits....
im Grunde sind wir uns ja jetzt einig... prima

MfG Methos
flotte - 09.05.04    
OK, also ein kleines Mißverständnis ::) *shakehands*

Die Konvertierung Kurz->Langnotation ist komlexer und paßt keinesfalls auf eine DIN-A4-Seite. Hier stimme ich mit Dir überein!
Daher rate ich Dir nach wie vor einfach darauf zu verzichten, weil das ja schließlich auch nicht notwendig ist, um einen eindeutigen Spielablauf zu dokumentieren - oder gibt es zwingende Gründe dafür?

Wenn ja, wirst Du Deine Kreativität wohl einsetzten müssen :)
flotte - 09.05.04    
Hallo Friedhelm "Pappnase", ich muss Dich enttäuschen. Ein Schachprogrammierer bin ich keineswegs :)

Ich entwickle Webanwendungen, so unter anderem das freechess.de-Projekt, aber ich programmiere keine Schachsoftware.
Starwind - 09.05.04    
Hi, Flotte!
OK~so kann man sich täuschen.... :-)
MfG, Stw.
Methos - 10.05.04    
na dann mal kräftiges *Händeschütteln*

ich benötige die Konvertierung auf jeden Fall so dass ich wohl etwas basteln muss...

MfG Methos
This post can no longer be commented