chessmail

Latest postings

chessmail Anmeldung momentan nur auf Einladung

shaack - 02.12.19   ++

Hallo,

wir haben die chessmail Anmeldung so umgestellt, dass neue Mitglieder nur durch Einladung eines bestehenden Mitgliedes angenommen werden. Das geht über die Lobby "Klicken Sie hier, um neue Mitspieler zu chessmail einzuladen".

Oder direkt hier: https://chessmail.de/game/invitation/ema..

Das bleibt jetzt erst mal so bis mindestes Januar 2020. Damit sollten zu den Feiertagen böse Überraschungen ausbleiben.

Viele Grüße shaack

Schlafabtausch - 06.12.19    

Kann man generell so lassen erstmal denke ich. Ich glaueb nämlich cm hat die entsprechende kritische Menge erreicht.

shaack - 06.12.19    

Nee, hat es nicht. Wenn es nicht irgendwann mehr Mitglieder bei chessmail gibt, wird es sich auf Dauer nicht rentieren. Das jetzt keine Neuen hinzu können, ist sehr ärgerlich, vor allem weil neue Mitglieder meist genau in dieser Zeit, im Winter hinzu kommen. Mit dieser Aktion gehen chessmail in der wichtigsten Zeit Werbeeinnahmen verloren.

Vabanque - 06.12.19    

Dafür gab es seitdem wohl tatsächlich keinen Ärger mehr, oder?

123zecher - 06.12.19    

Um dem vorzubeugen, was shaack beschrieben hat, könnten wir doch in unserem Bekanntenkreis mal ein paar Leute zu chessmail einladen......

Schlafabtausch - 06.12.19    

Shaak könnte auch einfach auf ein bezahlmodell umsteigen, was weis ich 1 Euro im monat oder 10 im jahr oder sowas, tut niemanden weh...

Vabanque - 06.12.19    

Da wird sich sicher sofort der Widerspruch regen, allerdings nicht von mir ...

Schlafabtausch - 06.12.19    

Damit man die Einaldung offen halten kann und trotzdem kein falschen leute hierher kommen und Ärger machen müsste einfach die Allgemeinheit mehr courage zeigen und vehementer Leuten die Ärger machen die Stirn bieten und sagen: so nicht. Dann vergeht denen von selbst die Lust bzw. sehen diese Leute dann dass sie unerwünscht sind. Es sind momentan immer nur die selben wenigen Leute die gegenhalten.

Beule - 06.12.19   +

Das Problem mit den Bezahlmodellen ist, das die Leute dann auch anfangen werden noch vehementer und mit noch mehr Selbstverständlichkeit als das hier bereits vereinzelt geschieht Forderungen zu stellen. Frei nach dem Motto "ich zahl dafür, dann mach auch was ich vorschlage". Das kann m.E. nach nur zu Ärger führen.

siramon - 06.12.19    

Die Diskussion über Bezahlmodelle gabs hier schon öfters. Was aber jetzt schön möglich ist: Spenden :-) https://flattr.com/@chessmail


shaack:
Nee, hat es nicht. Wenn es nicht irgendwann mehr Mitglieder bei chessmail gibt, wird es sich auf Dauer nicht rentieren. [...]


Wieviel Mitglieder brauchst du denn, damit es rentiert? Da ich davon ausgehe, dass die Werbeeinnahmen bei gleichbleibender Mitgliederzahl jedes Jahr sinken, um wieviele Mitglieder/annum müsste CM wachsen?


shaack:
[...] Das jetzt keine Neuen hinzu können, ist sehr ärgerlich, vor allem weil neue Mitglieder meist genau in dieser Zeit, im Winter hinzu kommen. Mit dieser Aktion gehen chessmail in der wichtigsten Zeit Werbeeinnahmen verloren.


Wieso die Registrierung um ein "Bewerbungsfeld" erweitern (Motivation für CM...) mit dem Hinweis, dass eine Antwort innert x (z.B. 7) Tagen erfolgt und dann "einfach" die Registrierungen manuell freischalten? Das sollte wohl auch die meisten Bots u.ä. davon abhalten.

siramon - 30.12.19    

Habe hier mal was zu einem möglichen Unterstützungssystem geschrieben: https://chessmail.de/forum/topic.html?ke..

Kurz: (1) Werbung ist böse. (2) Ich möchte gerne chessmail finanziell unterstützen können - fast *) ohne Gegenleistung.
*) ein Mini-Finanzbericht reicht mir

SchachAs - 30.12.19    

Ein Bezahlmodell wäre für mich ok. Ich schmeisse soviel Geld zum Fenster raus,dass mir ein paar Euro nichts ausmachen. Forderungen stellen? Wozu. Ist doch alles ok hier. Ich schlage 2 Euro im Monat vor. Wer die nicht hati st wahrlich arm dran.

Turbohans - 30.12.19  

Bezahlen oder Spenden, da ist ein Unterschied. Für unberechtigte Forumssperren zahle ich nicht.

shaack - 30.12.19   ++

Das ist eben das Problem, was ist wenn jemand zahlt, sich aber daneben benimmt?

ketchuplover - 30.12.19    

As long as they don't hack and or damage the site then you should welcome their contribution in my opinion

ketchuplover - 31.12.19    

The average yearly cost of sites I have checked is $34. Range is $6-79.95

Average number of concurrent games for guests is 21

japetus1962 - 31.12.19   +

auch wenn jemand zahlt, muss er sich ordentlich benehmen, egal ob beim Spielen oder im Forum. Das Bezahlsystem beim e-mail Anbieter posteo ist Überweisen von x Euro. Davon wird je Monat 1 Euro entnommen. Wenn der Stock zur Neige geht, erhält man eine Benachrichtigung. Wenn man als Nutzer nicht reagiert und das Guthaben auf null schwinden lässt, wird erst mal der account gesperrt und etwas später gelöscht, samt den Inhalten. Dies nur als Beispiel, wenn shaak dies ernsthaft in Erwägung ziehen sollte. Gruß Robert

japetus1962 - 31.12.19   +

In Ergänzung: in diesem Szenario ist es ja durchaus möglich, sich kostenfrei bei cm anzumelden und spielen. Der kostenfreie Spieler muss sich halt die Werbung gefallen lassen. dies als Anregung. Gruß Robert