Chess topics

Latest postings

Netflixserie" Das Damengambit "

Schachaktiv24 - 26.10.20   ++
Kann die neue Netflixserie "Das Damengambit" sehr empfehlen. Hab sie Samstag gleich komplett gesehen. Das Hauptthema Schach wird in sehr vielen Facetten sehr gut dargestellt. Da ich lieber real spiele, ist mein Wunsch endlich wieder am Brett in einem Turnier zu spielen, durch die Serie sehr stark gestiegen.
Viele schachliche Grüße
Voyaman - 26.10.20    
Ja, diese Serie kann ich auch sehr empfehlen, sie steht auch bei mir auf den Plan :) Ich würde sehr gerne auch mal wieder auf einem realen Turnier spielen wollen, aber nicht im Moment unter diesen Umständen :( Da macht es mir einfach keinen Spaß...
crimsonfripp - 27.10.20    
Vielen Dank für den Hinweis!
Immer schön, wenn man hier so nette Tips bekommt.
Beule - 30.10.20    
Vielen Dank für den Tipp. Bin grad fertig geworden und begeistert...

Gruß
Andi
shaack - 31.10.20    
Ich schaue sie heute Abend, bin gespannt.
OlgaJacob - 31.10.20    
Schöne Serie mit einer tollen Hauptdarstellerin :-))
shaack - 01.11.20    
Erste drei Folgen geschaut, – ist wirklich gut.
truenexus - 01.11.20    
Habe die Serie bereits durch... ist wirklich fesselnd und übertreibt es nicht... Tolle Schauspieler, die das Leben für Schach toll und glaubhaft rüber bringen... Volle Empfehlung!
Hasenrat - 06.12.20    
Interessantes Informationsdetail mit dem Handdouble in den Spielszenen. Hab mich noch gefragt, wie sie das wohl so hinkriegen, dass die Schauspieler und Schauspielerinnen die Züge in natürlich fließender Bewegung aufs Brett knallen - denn bloß auf Notationszuruf wäre das für Nichtschachspielende der Zunft sicher schwierig umzusetzen.
crimsonfripp - 06.12.20    
Danke für den Artikel.
Schön auch der Hinweis auf die altertümliche englische Notation.
Meine notorische Zeitnot in langen Partien würde mit einer solchen Notation extrem verschärft werden - müsste jedesmal neu nachdenken, was ich denn da schreiben muss...
Vabanque - 06.12.20    
>>Schön auch der Hinweis auf die altertümliche englische Notation.<<

Mit der hatte ich anfangs auch große Schwierigkeiten, sie zu lesen. Aber man findet sich rein, und die Notation hat ihre ganz eigene Logik, die teilweise der algebraischen auch überlegen ist. Vor allem wird jeder Zug vom jeweiligen Spieler aus gerechnet .
Ein schwarzer Turm auf c2 steht ja in Wirklichkeit - von Schwarz aus gerechnet - auf der 7. Reihe. Dem wird in der deskriptiven Notation Rechnung getragen. Der Turm steht dann auf QB7, wobei QB die Linie des Damenläufers (queen bishop), eben die c-Linie bezeichnet.
Man könnte die deskriptive Notation auch 'natürliche' Notation nennen ('ich stelle meinen Turm auf die von mir aus gesehen 7. Reihe in der Linie meines Damenläufers'), während die algebraische Notation ein künstliches Netz über das Schachbrett spannt.
Hasenrat - 16.12.20    
Das Handdouble im "Damengämbit" im Interview ...

https://pdvideosdaserste-a.akamaihd.net/int/2020/12/07/5afc80c..

Sie benutzt offenbar das gleiche Kleinspielfeld wie ich ... :-)
toby84 - 21.12.20    
so jetzt habe ich sie auch zuende geschaut. das ende fand ich schön. sie hätte öfter an die decke starren sollen, das scheint hilfreich zu sein.

ich weiß ja nicht, ob sonst jemand das kann, aber ich kann während der serie die stellungen nicht hinreichend nachvollziehen, um zu verstehen, was da gerade passiert. dafür wird auch viel zu schnell gezogen. die schönheit von stellungen lässt sich in film oder serie einfach nicht gut darstellen, das ist schade.

für mein empfinden war der sprung von "verliert im blitz alle spiele" zu "gewinnt im blitz immer drei spiele simultan" doch ziemlich unrealistisch. weder sehe ich, wo eine so massive leistungssteigerung so plötzlich herkommen sollte, noch glaube ich, dass eine so kontinuierliche leistung im simultan-blitz überhaupt möglich ist.
OlgaJacob - 21.12.20    
Nimm‘s mal nicht zu ernst, ist doch nur ein Film :-))
toby84 - 21.12.20    
eine serie ;P

zudem eine serie, die vor allem so gehyped wird, weil sie endlich mal schach auf der leinwand gut darstellt. da gehört sowas meiner ansicht nach dazu.
Vabanque - 21.12.20    
Interessant wäre mal eine Liste von Filmen oder Serien, in denen Schachpartien vorkommen.
OlgaJacob - 21.12.20    
Es geht zu allerart um die Frau und dann erst um das Schachspiel. Stell dir vor, die Serie hätte in epischer Breite Konstellationen und Kombinationen gezeigt. Ich hätte die Serie nicht verfolgt !
MarkD - 21.12.20    
Toby, Du musst aber auch sehen, dass Filme und Serien eine gewisse Dramaturgie haben (müssen). Wie willst Du in einem Format von 42 Minuten pro Folge realistische Bedenkzeiten darstellen? Natürlich geht alles zu schnell, aber Film und Fernsehen sind nun mal schnell(er geworden).

Ich begrüße sehr, dass unser Spiel hier mal wirklich "gehyped" wird und nehme da gerne die Einschränkungen hin, die dem Format geschuldet sind.
MarkD - 21.12.20    
Vabanque, BernhardRiess hat da neulich in unserem (Online-) Vereinsabend unter dem Motto "Chess in the Movies" eine kleine Vorstellung diverser Schachpartien in Filmen gemacht. Das war sehr spannend und hat Spaß gemacht. Einzelne Stellungen haben wir dann gemeinsam analysiert.
Vabanque - 21.12.20    
Super, weißt du noch die Filme? Gerne auch per PN.
Vabanque - 21.12.20    
>>Toby, Du musst aber auch sehen, dass Filme und Serien eine gewisse Dramaturgie haben (müssen). Wie willst Du in einem Format von 42 Minuten pro Folge realistische Bedenkzeiten darstellen? Natürlich geht alles zu schnell, aber Film und Fernsehen sind nun mal schnell(er geworden).<<

Ich denke auch, Schach eignet sich eh nicht besonders gut, um in einem Film realistisch dargestellt zu werden. Die Frage ist ja auch immer, wie empfinden Nichtschachspieler oder Gelegenheitsspieler die entsprechenden Szenen?
Ich z.B. bin als Nicht-Kartenspieler und Nicht-Golfspieler von den entsprechenden Szenen z.B. in den James-Bond-Filmen (und Romanen) eher gelangweilt. Im Roman 'Goldfinger' wird das Golfspiel in noch größerer Breite geschildert als im Film, aber auch schon im Film kapiere ich nur vage, was eigentlich genau der Trick ist, mit dem Bond Goldfinger letztlich schlägt. Ähnlich bei den entsprechenden Kartenspiel-Szenen in vielen Filmen und Romanen.
Und so muss ein Nichtschachspieler Schachszenen in einem Film zweifellos empfinden. Für mich sind sie viel zu kurz, für andere zu lang, so kurz sie auch sind.
Die Schachszene in 'From Russia with Love' ist im Prinzip ja auch überflüssig, ein Fremdkörper, der mit dem Rest der Handlung ungefähr so viel zu tun hat wie Blofelds Katze :-)
Und so wird es vermutlich in anderen Filmen, wo Schach vorkommt, auch sein. Bloße Dekoration eben ohne Zusammenhang zum restlichen Inhalt.
MarkD - 21.12.20    
Schöne Grüße von BernhardRiess:

A Chess Dispute (1903) – der erste Film mit einer Schachszene.
Schachfieber – der berühmte russische Film von 1925, in dem Capablanca mitspielt
„Casablanca“ (1942)
James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau (1962)
2001-Odyssee im Weltraum (1968)
Thomas Crown ist nicht zu fassen (1968)
Die Schachspielerin (2009)
Bauernopfer (2014)
Knight Moves (1992)

- das waren die, die wir an dem Abend behandelt hatten.
Hasenrat - 23.12.20    
Bald auch "auf Buch" in deutsch:

https://www.deutschlandfunk.de/literatur-roman-das-damengambit..
MaBr - 25.12.20    
Für jemanden, der kein Netflix hat, weiß jemand ob das demnächst (unbestimmter Rechtsbegriff) auf TV-Kanälen laufen könnte? Danke.
GuterVorsatz - 26.12.20    
Das hängt davon ab, ob ein deutscher Sender ausreichend Geld (aus Sicht von Netflix) für die Rechte zu zahlen bereit ist.

Beim Randthema Schach tippe ich eher auf: "Wird nicht passieren".
toby84 - 26.12.20    
ein monat netzflix-abo kostet nicht die welt. in meinen augen ist eine gute (auch kurz-) serie so viel wert. für einen einzigen kinobesuch mit verpflegung ist man üblicherweise bereit, viel mehr zu zahlen.
GuterVorsatz - 26.12.20    
Der Fragesteller scheint wohl Netflix nicht abonnieren zu wollen.
toby84 - 26.12.20    
ja schon klar dass er die inhalte lieber durch werbung finanziert sehen möchte. da hat er aber vermutlich keine allzu guten karten.
MarkD - 26.12.20    
Gibt es nicht ein 30-Tage-Probeabo?

Ansonsten: es ist glaube ich eine Produktion von Netflix selbst, so dass das nicht auf anderen Sendern kommen wird.
toby84 - 26.12.20    
nach dem was ich gerade gelesen habe sind sie vom probemonat auf partiell kostenfreie inhalte umgeschwenkt.
MarkD - 26.12.20    
ah, das wusste ich noch nicht, toby
micha23 - 26.12.20    
Keine gute Serie, sondern die beste, die ich je gesehen habe...
Saison - 26.12.20    
Der Film ist über das Leben von Bobby Fischer, bis er durchdrehte, umgemünzt auf eine Frau.
micha23 - 26.12.20    
Ist doch totaler Quatsch, Bobby Fischer hatte keine Drogenprobleme, wenn man keine Ahnung hat, besser nix posten
Saison - 26.12.20    
Danke für die differenzierte Äußerung.
toby84 - 26.12.20    
dass das bobby fischer sein soll, kann ich nicht nachvollziehen. ich sehe hier viele unterschiede und nur wenige, unwesentliche ähnlichkeiten.

sie waren beide amerikaner: der amerikanische zuschauermarkt ist eben groß, da bietet sich das an
die zeit kommt hin: ja, irgendwann muss sie ja leben
sie spielten am ende beide gegen die russische schachdominanz: lässt sich kaum vermeiden
sie waren beide wunderkinder: dazu hatten wir vor kurzem hier einen schönen artikel. sogenannte schach-wunderkinder gibt es recht häufig. natürlich besonders unter späteren weltmeistern

was sind denn sonst noch gemeinsamkeiten? mir fallen vor allem eine menge unterschiede auf. schon charakterlich sind sich die beiden überhaupt nicht ähnlich.
Saison - 26.12.20    
Lese gerade die Biografie über Fischer von Frank Brady. Sehr gut.
Fischer wuchs mit seiner Mutter auf, immer Geldmangel, sehr jung auf Turniere,auch um Geld zu machen. Bei den Turnieren immer höher gekommen bis mit 14 amerikanischer Meister. Halt gewisse Ähnlichkeiten mit dem Film.
Aber letztlich auch nicht so wichtig, wie Filmidee entstanden. Schönen weiteren Weihnachtstag.
macmoldis - 21.01.21    
"Das Königsspiel", noch ein guter Film auf Netflix

mehr Filme mit und über Schach im Blow Up von ARTE
Schach im Film: https://www.youtube.com/watch?v=Ag3-4zsIyOk&ab_channel=Irgendw..
chessjoy - 28.01.21    
Hallo was denkt ihr man weiß ja nich nicht genau ob es eine weitere Staffel geben wird was denkt ihr schreibt mir bitte mal. Lg.chessjoy
Feyerabend - 28.01.21    
Zum Damengambit wird es wohl keine weiteren Staffeln geben. Das ist eine in sich geschlossene 7-teilige Serie nach einem Buch und somit nicht auf Verlängerung angelegt.
Feyerabend - 28.01.21    
Berliner freuen sich wenn sie Drehorte wieder erkennen

https://www.tip-berlin.de/kino-stream/streaming/das-damengambi..
macmoldis - 28.01.21    
schon erwähnt, mit Filiz Osmanodja war auch eine deutsche Schach-Großmeisterin im Film zu sehen ... zumindest ihre Hände

https://www.deutschlandfunkkultur.de/netflix-serie-das-damenga..
GuterVorsatz - 11.02.21    
Der WFCC (Weltverband der Schachkomposition) kann sich vorstellen, dass der Film Frauen zum Schach und insbesondere zum Lösen von Schachproblemen gebracht hat:

"Because in cat-3 the prizes for the best three solvers in the overall-category were all won by girls (perhaps an influence of the “Queen’s Gambit”?) ..."

https://www.wfcc.ch/