Chess problems

Latest postings

Ernstfall am Brett #3

StillSchweiger - 24.01.20    

Gewöhnt euch nicht daran, täglich werde ich nicht liefern. Für die nächsten Tage werde ich die Finger still halten und nix neues posten. Aber diese hier noch fürs Wochenende !

Regionalliga Nord-West 17/18
SC Kinzingen 1 (2052): SK Neustadt 1 (2097)


Schwarz am Zug

Plummelschwubb81 - 24.01.20    

puh... ich stubs mal ein vorsichtiges hxg6 in den Raum :-)

Oli1970 - 24.01.20    

Ja, kann nicht verkehrt sein. Wir sind uns wieder einig. :-)

StillSchweiger - 24.01.20    

aja. Warum?

Worum gehts? Rettung, Ausgleich, Figurengewinn, Vorteil, Sieg?

..warum nicht Tf5+ ?
Was gibts noch?

Oli1970 - 24.01.20    

Gibt‘s noch was außer Sieg? Ich gehe doch nicht auf die Matte, um Zweiter zu werden. So halte ich es auch beim Schach. Okay, mal verliert man, und mal gewinnen die anderen, aber der Wille ist‘s, der zählt, oder? :-)

Warum nicht Tf5: Weil der Druck nur kurzfristiger Natur ist. Sobald kein Schachgebot mehr möglich ist, droht Tf4 nebst Tf8#, wahlweise auch über die e-Linie. Weiß kann sich z. B. dem Springer nähern und Schwarz überlasten. Schwarz tut gut daran, aufzuräumen, bevor der Bauer vorbei zieht und er so überlastet wird. Mehr sehe ich im Augenblick nicht.

StillSchweiger - 25.01.20    

Es ist sogar noch schlimmer:

hxg7 ist der beste Zug. Der Einzige der eine für schwarz vorteihaft bewertete Stellung behält.

Tf5+ wie vorbeschrieben wird übrigens mit Ausgleich bewertet.

Jedem anderen Zug. Wirklich JEDEM folgt eine Mattgarantie für weiß

Plummelschwubb81 - 25.01.20    

Also haben wir schon mal einen Tipp :-)

Nun gut, 1.hxg6 - was macht nun weiß? Wie wäre es mit so was heimtückischen wie Td3 - mit der Idee dem S auf den Zahn zu fühlen und anschließendem Schwenk nach f3 mit Mattdrohung? Halt, die f-Linie kann schwarz ja durch den g6 mit Tf5 schließen... und fesselt den Turm.

Ich komm da nicht wirklich weiter...

Plummelschwubb81 - 25.01.20    

Bzw. geht nach Td3 schon b4 mit Tc5... uff. Vielleicht soll weiß einfach so was wie 1. Tg4 spielen?

Oli1970 - 25.01.20    

Td3 geht nicht wegen cxd3. Weiß sollte nach hxg6 zunächst Tf4 probieren, Schwarz hat als einzige Antwort Tf5, um das Matt Tf8 zu verhindern. Weiß könnte mit Tf2 fortsetzen und den Turmtausch unten forcieren, damit der Bg6 eine Reihe zurück bleibt. Verteidigen wird Weiß sich aber wohl nicht mehr können, sobald der Damenflügel rennt.

Nach Tg4 antwortet Schwarz Te6 und nagt am Bd6, der nicht ziehen kann, weil dann der Läufer fällt.

Plummelschwubb81 - 25.01.20    

*Td3 geht nicht wegen cxd3.*

Okay, das ist ein Argument :D

Alapin2 - 25.01.20    

Meine Hauptvariante nach 1)...hg6: ist 2) Th4 Th5 3) Tg4 g5 4) h4 Th4: (( ..Th6
5) hg5: Td6: 6) g6 Tc6: 7) g7 )) 5) Tg5: Th8 6) Tg7 und gewinnt .
M.E. die einzige Chance für weiß.Ob schwarze Störschachs meine Beurteilung
grundsätzlich verändern,habe ich nicht mehr nachgeprüft.

Alapin2 - 26.01.20    

An Stillschweiger !
Kläre uns doch mal auf,wie Deine Aufgaben 2 und 3 zu Ende gingen !
Das ist ja sonst wie ein Krimi ohne Auflösung !
L.G. Alapin

StillSchweiger - 26.01.20    

Lösung: hxg6 wie oben schon erklärt.
Hier ging es noch nicht direkt um Sieg sondern Vorteil halten.Stellungsbewertung der Ausgangsstellung +4 für schwarz, Tf5+ nur Ausgleich, jeder andere Zug matt, meist in 6 bis 8 zu Gunsten weiss

Zu euren weiteren Zugfolgen kann ich nichts erklären oder dementieren, da in der tatsächlichen Partie Tf5+ (?=) gespielt wurde. In der späteren Folge gewann aber tatsächlich schwarz