Chess problems

Noch ein Gedicht....

Alapin2 - 14.01.20    

In der Stellung : weiß : Kd5, Tc7, Bc6 schwarz :Kg6, Tg4, Bf6, Bg5 rechnete ich
( Alapin2,schwarz ) mit 1) Tc8 Tg1 2) c7 Td1+ mit Dauerschach oder remis nach
späterem ...Kg7 .
Da traf mich der Hammer 1) Tg7+ !
Was jetzt ?? Aufgeben oder weiterspielen ????
( Aus der Partie Werneer 80 - Alapin2 )

StillSchweiger - 14.01.20    

Ausgangsstellung:


Weiß am Zug spielt 1:Kg7+

StillSchweiger - 14.01.20    

Ich würde mit schwarz hier wohl abschenken. Weiß bekommt die Dame, und ausser Racheschach über Tg1 und dann Td1+ hab ich wenige Ideen um die Initiative nicht sofort an weiß gehen zu lassen, der dann über diverse Schach sich sicher irgendwann meine Figuren abholt. Den schwarzen König in die Linie vor die Dame wäre nur ein Wunsch, der sicher nicht in Erfüllung geht.
Aber vielleicht ist das Racheschach schon falsch. Trennt König und Turm und macht weiß noch mehr angreifbar?

StillSchweiger - 14.01.20    

..macht schwarz noch mehr angreifbar.. <hüstel>

freak40 - 15.01.20    

Die Stellung sollte Remis sein.

pirc_ - 15.01.20    

Ist es nicht nach Kxg7 c7 Tf4 c8D eine Festung wo Weiss gar nicht eindringen kann?



der schwarze König pendelt einfach auf g7 g6 h6 hin und her und wartet, dass der Gegner einschläft um dann auf Zeit zu reklamieren?

Alapin2 - 16.01.20    

Achtung ! Was jetzt folgt ist mit Vorsicht zu geniessen,da Buchwissen + eigene
Analyse.( Besitze keine Engine zum Absichern ).
1) Selbst ein Endspiel Dame gegen Turm (ohne Bauern!) würde ich nie "wegschenken".Das zu gewinnen ,besonders in Zeitnot, ist nämlich richtig
schwierig ! Probiert doch mal !
2) Dame gegen Turm+Bauer auf der 7ten Reihe ist remis,wenn: der König hinter
oder neben dem Bauern steht und der Turm nicht zu weit weg ist. (Ausnahme:
Randbauer; der muss auf der 6-ten Reihe stehen.)
3) Dame gegen Turm+Bauer auf der 6-ten Reihe remis oder gewonnen,kommt
darauf an.
4) ...und da haben wir den Salat : obige Stellung mit Bauer auf der 6-ten u n d
dann auch noch der Turm weiter weg.Wahrscheinlich hat "Pirc" recht-- ich
würde jedoch eher statt Tf4 den Zug Tf1 spielen,mit der Idee Te1 nebst Te5+.
Dann kommt der wK garnicht erst heran ! Glück in der Stellung,daß die wD
den zuerst entfernt stehenden Turm nicht erobern kann.
Mein Gegner sah das auch so und gab remis.
P.S.: Zu dem Thema "Endspiel Dame gegen Turm+Bauer(n) hätte ich noch
mehr zu bieten;bringe ich jedoch nur auf Anfrage von mindestens 3
Leuten;wahrscheinlich für die meisten doch zu speziell.L.G.,Alapin2

Alapin2 - 16.01.20    

Berichtigung : Unter Punkt 4 : nicht Tf1 sondern T g 1 !

StillSchweiger - 16.01.20    

Ich hab das mal in ein Onlinetool mit Stockfish 10 eingegeben. Die Stellung nach Umwandlung zur wD wird mit +2,x zu gunsten Weiß bewertet, aber mit 92% Siegwahrscheinlichkeit weiß, 7% remis, 1% Sieg schwarz

Aber Remis scheint mir inzwischen auch ein fairer deal unter Selbstdenkern

Vabanque - 16.01.20    

Engines erkennen Situationen mit so genanntem 'positionellem Remis', z.B. bei Festungsbau, so wie hier, meist nicht. Sie geben dann einen Vorteil an, der nicht umsetzbar ist, und können aber auch keine Variante errechen, die diesen Vorteil verwerten würde. Die Einschätzung von bspsweise +2,0 spiegelt dann lediglich das Materialverhältnis wieder.

Schachschwachi - 17.01.20    

Ihr könnt doch hier schon die Endspieltablebase von Shredder nutzen, oder? Ist das nicht der 6 Steiner

pirc_ - 17.01.20    

also nochmal: ich sage remis und würde gern wissen wie eure engine mit plus 2,0 gegen die obige Stellung gewinnen will.....welch praktischen züge macht sie? ich sehe keine

Oli1970 - 17.01.20    

Du hast recht, pirc_. Remis, sofern dann 1... Kxg7 gespielt wird. Ausweichen statt schlagen verliert, ansonsten sehe ich keinen Gewinnweg für Weiß, da Schwarz seine Festung zusammenhalten kann. Selbst gewinnen kann Schwarz freilich auch nicht.

Ein Blick in die Nalimov-Endspiel-Tablebases bestätigt das, netterweise wird man auch hierzu online fündig: http://www.k4it.de/?topic=egtb&lang=de

Eine schöne praktische Aufgabe, Dankeschön!