chessmail

Latest postings

Verbesserung der Partieangabe

Tschechov - 07.03.20   +

Es ist jetzt wirklich nichts Weltbewegendes, aber vielleicht läßt sich hier Abhilfe schaffen: chessmail erkennt viele reguläre Eröffnungen nicht. Diese sind für chessmail gleichsam nicht vorhanden. Bei 1.e4 e6 erscheint korrekt die Bezeichnung Französisch, ebenso bei 1.e4 c5 Sizilianisch usw. cm erkennt aber bspw. nicht das Londoner System, die Wiener Partie oder das Lettische Gambit. ich habe Verständnis, wenn Eröffnungen, bei denen die "klassische" Stellung durch Zugumstellung entsteht, von cm nicht erkannt werden, aber 1.e4 e5 2. Sc3 ... sollte doch nun wirklich kein Problem sein. Läßt sich hier nachbessern?

Voyaman - 07.03.20    

Ja, das wäre nicht schlecht ! Gerade für Leute, die sich etwas mehr mit der Eröffnungsmaterie befassen, wie ich auch, wäre das von großem Vorteil :)

KroMax - 07.03.20    

Den Vorschlag finde ich auch gut, denn das hilft auch bei den wiki - TTs weiter.
Beste Grüße
Max

shaack - 08.03.20    

Woher wissen wir, welche Eröffnungen noch fehlen? Wir bräuchten einen freiwilligen mit Schachwissen, der die fehlenden wichtigen mit möglichen Zugkombinationen zusammenträgt und uns zukommen lässt. Wer wäre so nett?

Tschechov - 08.03.20    

https://de.wikipedia.org/wiki/ECO-Schl%C..

Mein schachliches Wissen ist freilich begrenzt, eine Koryphäe bin ich ganz sicher nicht, aber ich könnte mich dahinter klemmen. Wie ist es aber mit Zugumstellungen?

Canal_Prins - 08.03.20    

@shaack

haben wir im Wiki nicht eine Eröffnungsbibliothek mit allen Eröffnungsvarianten ?
Ich würde mich mit Vabanque (vorausgesetzt er hat Zeit) diese Aufgabe übernehmen.

LG C_P

shaack - 09.03.20    

Ich bereite im Laufe der nächsten Woche mal ne Seite vor, in der ich die bestehenden Varianten eintrage, die könnten wir dann zusammen ergänzen.
Danke Euch, shaack

kingcrusher - 10.03.20    

weitere Ressourcen für den pfiffigen IT'er:

https://github.com/hayatbiralem/eco.json/blob/master/eco.json

http://portablegamenotation.com/ECO.html

https://github.com/niklasf/eco

shaack - 10.03.20    

@kingcrusher: Ja stimmt, dadurch brauchen wir keine sonstige Bearbeitung, da ist alles drin. Danke.

crimsonfripp - 11.03.20    

Das ist in der Tat alles dabei.
Erkennen solche Ressourcen auch Zugumstellung?
Beipiel: Englisch über den Umweg Sf3 c5 - c4?

kingcrusher - 11.03.20    

Sf3 c5
c4
wäre aber diese hier:
A04 Zukertort Opening: Sicilian Invitation

Die über c4 wäre:
A30 English Opening: Symmetrical Variation

Tschechov - 15.03.20    

Sorry, wenn ich jetzt noch mal nachhake, aber immerhin hatte ich den Stein ins rollen gebracht: hat sich jetzt jemand dahinter geklemmt oder nicht?

kingcrusher - 19.03.20    

Ich schau mal, ob ich evtl. ein Tampermonkey Userscript dafür erstellen kann...

Tschechov - 19.03.20    

Danke.

shaack - 19.03.20    

Das ist eine Anpassung, die wir in den nächsten 3 Monaten durchführen können, vorher gibt es leider dringendere Dinge.

kingcrusher - 19.03.20    

Kann ich absolut verstehen. Ich gebe dann gerne das Userscript für Tampermonkey bzw. Greasemonkey raus. Es wird allerdings "nur" auf der Seite mit dem Brett funktionieren (bei der Übersicht habe ich leider nicht die Zugfolge im Zugriff und das Nachladen wäre zuviel Overhead).

Eine ordentliche Lösung muss natürlich serverseitig gemacht werden, logo ;-)

shaack - 19.03.20    

Nicht unbedingt, kannst Du JavaScript? Dann gäbe es eine Möglichkeit, das für alle in chessmail zu implementieren.

shaack - 19.03.20    

Braucht man wirklich alle ECO Codes?

MarkD - 19.03.20    

nein! ;-)

shaack - 19.03.20    

Okay, also dann, für chessmail 3 nutzen wir folgendes Script:
https://github.com/shaack/cm-chesstools/..
Das könnten wir einfach auch in das jetzige chessmail einbauen. Wir würden uns freuen, wenn die gewünschten Eröffnungen einfach per Pull-Request hinzugefügt werden. Oder einfach die Daten so als Tupel an mich senden:
{
"moves": "e2e4c7c5",
"name_de": "Sizilianisch",
"name_en": "Sicilian Defence",
"descriptionLink_de": "Sizilianische_Verteidigung",
"descriptionLink_en": "Sicilian_Defence"
}
"descriptionLink_**" ist die jeweilige Wikipediaseite in der deutschen und englischen Wikipedia. Der Name ("name_**") sollte möglichst kurz sein, damit man ihn in auch Tabellen anzeigen kann. (Daher in dem Fall einfach "Sizilianisch" und nicht "Sizilianische_Verteidigung" als Name).

shaack - 19.03.20    

Alternative, wir sammeln jetzt einfach mal hier.

Also es wurde bisher
Londoner System https://de.wikipedia.org/wiki/Londoner_S..
Wiener Partie https://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_Par..
Lettisches Gambit https://de.wikipedia.org/wiki/Lettisches..
genannt... die drei kann ich hinzu fügen. Was fehlt noch wichtiges oder was ist aktuell fehlerhaft?

Tschechov - 19.03.20    

1.Sc3: Sleipner-Eröffnung (nach dem achtbeinigen Pferd Odins benannt, auch wenn das eigentlich Sleipnir heißt)

Hasenrat - 19.03.20    

Königsfianchetto https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nig..

shaack - 19.03.20    

Mal kurz zum Londoner System. Wenn ich das richtig verstehe, ist das eine ganze Reihe von Eröffnungen, also diese sind alle "Londoner System"
1.d4 d5 2.Nf3 Nf6 3.Bf4 oder
1.d4 Nf6 2.Nf3 d5 3.Bf4 oder
1.d4 Nf6 2.Nf3 e6 3.Bf4 oder
1.d4 Nf6 2.Nf3 g6 3.Bf4
ist das richtig und vollständig?
https://en.wikipedia.org/wiki/London_Sys..

Tschechov - 19.03.20    

Es fehlt m. W. nach
1.d4 d5 2.Bf4 c5

shaack - 19.03.20    

Eingebaut sind jetzt:
Wiener Partie => OK
Lettisches Gambit => OK
Bird-Eröffnung => OK
Réti-Eröffnung => OK
Larsen-System => OK
Königsfianchetto => OK

Zu Sleipner-Eröffnung habe ich keine deutsche Wikipedia-Seite gefunden (eine englische ja, aber unter dem Namen "Dunst Opening"), daher entfällt diese. Wer möchte, kann die Seite erstellen, dann nehme ich sie eventuell rein. :)

Mit Londoner System warte ich noch auf weitere Diskussion. Kann man das irgendwie einfacher beschreiben, als mit 5 verschiedenen Varianten?

kingcrusher - 20.03.20    

btw: hier
https://raw.githubusercontent.com/hayatb..
sind so ziemlich alle drin, müssten halt nur mal ins Deutsche übersetzt werden (falls jemand einen Google API Key dafür besitzt, würd's auch automatisiert gehen)...

shaack - 20.03.20    

@kincrusher für die Zukunft können wir mal alle ECO Codes vollständig einbauen, aktuell wichtig ist es aber nicht, daher hab ich jetzt erst mal die bestehenden um die wichtigsten Eröffnungen erweitert. Zur Diskussion steht noch das "Londoner System", das ich noch nicht so richtig verstanden habe.

siramon - 20.03.20    

Bevor wir jetzt das ganze im CM3-Format unter https://github.com/shaack/cm-chesstools/.. abfüllen, wäre es nicht sinnvoll das Format um die Merkmale "ECO Code" sowie "FEN" zu ergänzen?

- ECO-Code hast du oben ja erwähnt
- FEN allenfalls für Turniere um die Startpositionen vorzugeben?

Zudem, momentan wird beispielsweise bei Englisch folgendes notiert "Englisch - c4 e5 Sc3 Lb4", woher kommt diese Zugfolge? Ist sie im Eröffnungsnamen mitgespeichert?

shaack - 20.03.20    

Eine Erweiterung um ein Feld ECO-Code wäre wohl sinnvoll, das FEN ist eigentlich redundant, da es sich aus der Zugfolge ergibt, damit überflüssig.

Ich finde der Detailgrad von https://github.com/hayatbiralem/eco.json.. ist zu hoch, auf ECO-Code-Detailebene sollte eigentlich reichen, also nur ein Beispiel pro ECO Code ohne die speziellen Varianten.

Ich weiss nicht genau, wie sinnvoll der Wikipedia-Link ist, wird der eigentlich genutzt? Wenn man die Wikipedia-Links weglässt, muss man eigentlich nichts mehr machen und das CM3-Format wäre überflüssig.

kingcrusher - 20.03.20    

Die FEN spiegelt nur die/eine aktuelle Aufstellung wieder; wie es dazu kam, d.h. die Zugfolge(n) sind nicht dabei.
Somit ist die Aussage oben falsch.

kingcrusher - 20.03.20    

Für alle Interessierten, die das evtl. mal ausprobieren möchten, hier der Link zu meinem Userscript für Tampermonkey:
https://github.com/alex140181/share/blob..

Das Script enthält keinen Schadcode, dafür bürge ich!

Tampermonkey ist als AddOn sowohl für Firefox als auch für Chrome verfügbar. Die Installation ist denkbar einfach: Menü -> Add-ons -> nach Tampermonkey suchen -> installieren
Mithilfe von Tampermonkey können Webseiten auf dem Client nachträglich "manipuliert" werden, salopp gesprochen ;-)

Nach der Installation im Browser klickt man auf "Neues Script erstellen" und fügt einfach den Cod aus o.g. GitHub-Link dort ein und speichert das Script (Strg+S). Dies ist dann auf den Spieleseiten mit Schachdiagramm aktiv. Den Rest schaut ihr euch am besten selbst an :-)

VG
Alex

triangel - 20.03.20    

Was kommt denn mit dem Update um 17:35?

Tschechov - 22.03.20    

Wie ich festgestellt habe, wurden alle vorgeschlagenen Änderungen mit Ausnahme des Londoner Systems implementiert. Danke dafür!

Tschechov - 23.03.20    

Mir ist aufgefallen, daß chessmail die Zugfolge 1. e4 b5 als Owen-Verteidigung führt:

https://chessmail.de/game/1861d4e7dac141c2

M.W. nach ist die Zugfolge bei der Owen-Verteidigung jedoch 1. e4 b6. Auf b5 kann der Bauer ja direkt geschlagen werden.

Hasenrat - 23.03.20    

Ja, stimmt. b5 ist eigentlich Polnisch - normalerweise auf 1. d4 (aber auch da gibt es das orang-utan-mäßige Bauernopfer ...)

Hasenrat - 23.03.20    

1.d4 b5 Polnische Verteidigung kann aber auch gerne eingepflegt werden. ;-)

Hasenrat - 23.03.20    

1. d4 b6 wäre die Englische Verteidigung.

Tschechov - 23.03.20    

1.d4 b5 leuchtet mir ja noch ein, aber, wie ich bereits bemerkte, bei 1. e4 b5 ist der Bauer futsch und ich kann nicht einsehen, wofür. Nun ja, vielleicht zeigt es mir dakwindak (also jetzt bitte keine Kommentare über etwaige Vorteile dieses Bauernopfers).

Didi123456789 - 27.03.20    

Polnisch einzupflegen fände ich auch sinnvoll.

Wie ihr gerade schon gesagt hattet funktioniert b5 auf e4 nicht wirklich, deshalb will der Bauer a6 in der Baker-Verteidigung nach 1. e4 2. b5 vorbereiten
Habe mich mit Baker un Polnisch mal ne Zeit lang befasst. b5 folgt eben nur auf d4 im ersten Zug und muss bei e4 durch a6 vorbereitet werden

Deshalb mein Wunsch: Neben Polnisch d4 b5 auch die Baker-Verteidigung: e4 a6 ins System einpflegen

Karpov65 - 27.03.20    

@Hasenrat:
Englische Verteidigung ist auch
1. c4 b6
1. c4 e6 2. d4 b6
1. d4 e6 2. c4 b6
oder?

Karpov65 - 27.03.20    

Benoni-Verteidigung (A56)?
1. d4 Nf6 2. c4 c5

Karpov65 - 27.03.20    

Weitere Vorschläge zur Diskussion:

Skandinavisch(e) Verteidigung
1.e4 d5

Aljechin (Verteidigung)
1.e4 Sf6

Nimzowitsch (Verteidigung)
1.e4 Sc6

Van Geet Eröffnung
1. Sc3

Grobs Angriff
1. g4

Pirc
1. e4 d6 2. d4 Nf6 (3. Nc3 g6)

Karpov65 - 27.03.20    

Es fehlen auch noch Eröffnungen mit 1. Sf3
Bisher ist, glaube ich, nur Réti drin ...?

Tschechov - 27.03.20    

Lieber karpov65, Skandinavisch, Aljechin-Verteidigung, Nimzowitsch-Verteidigung und Pirc kennt chessmail schon mindestens solange, wie ich hier bin, also mindestens etwa drei Jahre. Nur heißt Pirc hier jugoslawisch.

Tschechov - 28.03.20    

Die Van Geet Eröffnung hatte ich bereits vorgeschlagen (unter dem Namen Sleipner-Eröffnung), das ging aber irgendwie deshalb nicht, weil es da keinen Wikipedia-Text zu gibt. Frag mich nicht, warum das eine Rolle spielt, ich hätte ja gerne einen geschrieben, aber leider habe ich schachlich nicht so den Durchblick.

Tschechov - 28.03.20    

Benonu gibt´s auch schon: https://chessmail.de/game/56787784ae06492d

Vabanque - 28.03.20    

Ist zwar off-topic, aber warum gibt Schwarz nach 4 Zügen hier auf?

Vabanque - 28.03.20    

>>Van Geet Eröffnung
1. Sc3

Grobs Angriff
1. g4<<

Wie SF Tschechov schon angemerkt hat, ist die Namensgebung von 1. Sc3 nicht einheitlich. Und ob 1. g4 unbedingt in die Liste aufgenommen werden muss, darüber lässt sich streiten. Im Blitz oder Schnellschach mag diese Eröffnung für einen Überraschungseffekt sorgen, aber fürs Fernschach ist sie wohl doch eher ungeeignet. Klar, das ist jetzt nicht der Thread, um über den Wert oder Unwert von Systemen zu diskutieren, aber Tatsache ist zumindest, dass diese Eröffnung (mit Recht) fast nicht gespielt wird.

>>Es fehlen auch noch Eröffnungen mit 1. Sf3
Bisher ist, glaube ich, nur Réti drin ...?<<

Kann sein, dass hier 1. Sf3 pauschal als Réti tituliert wird, was natürlich so nicht richtig ist. Es können zum Beispiel Königsindischer Angriff und Damenindischer Angriff (mit b3 und Lb2 statt g3 und Lg2) entstehen. Aber da haben wir dann in vielen Fällen wieder das Problem der Zugumstellung, welche nicht automatisch erkannt wird. Denn diese Systeme definieren sich ja nicht über eine feste Zugfolge, sondern über einen bestimmten Aufbau der Figuren.

Karpov65 - 28.03.20    

@Tschechov
Ah, okay - habe keinen kompletten Überblick, was es schon alles gibt. Umso besser! :-)

Manchmal taucht die Eröffnung auch nur im "Info" auf, aber bei den "beendeten Spielen" dann nicht (Bug?) Deshalb ist es mir vielleicht nicht aufgefallen.

Was ist mit 1. Sf3 und den Fortsetzungen?
Hier gibt es Wiki-Eintragungen:
https://de.qwe.wiki/wiki/Zukertort_Opening
https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_H..

@Vabanque: Problem Zugumstellung, da hast du natürlich Recht ...

Hasenrat - 28.03.20   +

Ich kann verstehen, dass hier nicht das Ziel und der Anspruch sein kann, enzyklopädische Vollständigkeit zu erreichen, jede Untervatiante mit eigenständigem und etabliertem Namen abzudecken und jede Zugunstellung zu berücksichtigen.
Die Beschränkung auf die sogenannten wichtigsten und verbreitesten Eröffnungen im Hauptpfad sowie alle (!?) Eröffnungen, die im ersten Zug einen Namen beanspruchen können, sollte m. E. schon reichen.

Tschechov - 28.03.20    

@Vabanque: Ich hatte mich mit man2man4wolf auf die Zugfolge 1.d4 Sf6 2.c4 c5 3.d5 e6 geeinigt, mich dann mit 3. ...d6 aber schlicht verzogen.

Tschechov - 28.03.20   +

@Hasenrat: Du sagst es! Untervarianten schon gar nicht, man stelle sich vor, jede sizilianische Variante würde eigens berücksichtigt. "Warum eigentlich nicht?" könnte man fragen, aber ich glaube, shaack hat auch noch ein Leben neben cm. Zugumstellungen zu berücksichtigen stelle ich mir ebenfalls problematisch vor. Klar, könnte man machen, aber bedeutet das nicht, die Schwächeren ungebührlich zu begünstigen? Wer nicht in der Lage ist, bspw. zu erkennen, daß das englische Spiel jetzt de facto ins Damengambit übergegangen ist, hat eben Pech gehabt, so viel Kompetenz muß man eben haben. Alle Eröffnungen zu benennen, die einzügig festgelegt sind, wäre eigentlich konsequent, da wären dann auch solche Kuriositäten dabei wie die Amar-Eröffnung (1. Sh3) Aber muß das sein?

Vabanque - 28.03.20    

>>da wären dann auch solche Kuriositäten dabei wie die Amar-Eröffnung (1. Sh3) Aber muß das sein?<<

1. Sh3 wird wahrscheinlich noch seltener gespielt als 1. g4 (Grobs Angriff).
Kennt jemand eine GM-Partie, die mit Sh3 eröffnet wurde?

Vabanque - 28.03.20    

Bei den Eröffnungen 1. Sa3, 1. a4 und 1. h4 sind mir auch keine Namen bekannt, allerdings sowohl bei 1. a3 (Anderssen), 1. h3 (Basman) und 1. f3 (Gedult). Es kommen aber auch andere Benennungen dieser Anfangszüge vor.

Tschechov - 28.03.20    

Ich kann nur mit einer Partie dienen, die quasi Grobs Angriff mit Zugumstellung war. Leider war kein Großmeister darin involviert, sondern meine Wenigkeit und ich verlor tatsächlich: https://chessmail.de/game/69278f6bab7c4aa3
Gegen Spieler meiner Stärke reicht der Überraschungseffekt eben oftmals aus, sogar im Fernschach

Vabanque - 28.03.20    

Ach ja, und dann haben wir noch 1. d3 (Mieses), 1. e3 (van't Kruyz) und 1. c3 (da kenne ich keinen Namen).
Allerdings handelt es sich bei keinem davon wirklich um eine selbständige Eröffnung, sie gehen fast immer in gebräuchliche Systeme über, so 1. d3 in KIA, 1. e3 in ein Damenbauernspiel (wenn d4 folgt) oder Bird (wenn f4 folgt).
Als eigenständig kann man vielleicht 1. e3 e5 betrachten (mit e5 verhindert Schwarz sowohl Damenbauernspiel wie auch Bird), falls Weiß dann nicht mit 2. b3 in Nimzowitsch-Larsen übergeht.

Tschechov - 28.03.20    

>>Als eigenständig kann man vielleicht 1. e3 e5 betrachten<< Sehr eigenständig, das geht nämlich gar nicht.

Vabanque - 28.03.20    

>>Tschechov - vor 5 Min.

Ich kann nur mit einer Partie dienen, die quasi Grobs Angriff mit Zugumstellung war. Leider war kein Großmeister darin involviert, sondern meine Wenigkeit und ich verlor tatsächlich: https://chessmail.de/game/69278f6bab7c4a..;<

Äußerst kuriose Partie. Nach flüchtigem Durchspielen denke ich, dass du mit dem Tausch auf h5 den weißen Plänen Vorschub geleistet hast (Öffnung der g-Linie, wo der weiße Turm doch da schon lauerte). Trotzdem hättest du noch kurz vor Schluss dem unmittelbaren Verlust aus dem Wege gehen können.

Vabanque - 28.03.20    

>>Tschechov - jetzt

>>Als eigenständig kann man vielleicht 1. e3 e5 betrachten<< Sehr eigenständig, das geht nämlich gar nicht.<<

Wieso denn? https://www.365chess.com/opening.php?m=3..

shaack - 28.03.20    

Hallo, wäre nett, wenn am Ende jemand konkrete weitere Maßnahmen zusammenfassen könnte, ich blicke nicht mehr durch. Bitte nur Eröffnungen, die eine eigene Wikipedia-Seite haben.

Vabanque - 28.03.20    

>>Bitte nur Eröffnungen, die eine eigene Wikipedia-Seite haben.<<

SF Tschechov hatte oben auch schon die Frage gestellt, warum dies eine Rolle spielt.

Vabanque - 28.03.20    

Alles was recht ist, aber ich denke nicht dass Wikipedia die letzte Autorität in Sachen Schacheröffnungen darstellt, mal ganz gelinde gesagt.

Karpov65 - 28.03.20    

ich denke auch, dass ausgewählte Schachportale mehr Gewicht haben als Wikipedia in diesem Fall. Welche Schachportale das sind, weiß ich aber nicht. Vielleicht wäre https://www.365chess.com/opening.php ein gutes Portal? Da habe ich aber nicht den Überblick.

Vabanque - 28.03.20    

>>Karpov65 - vor 10 Min.

ich denke auch, dass ausgewählte Schachportale mehr Gewicht haben als Wikipedia in diesem Fall.<<

Danke, genau das wollte ich damit sagen. Nun bin ich aber auch kein Experte für 'Schach im Netz', weil ich bisher da fast ausschließlich von Büchern 'gelebt' habe.

Vabanque - 28.03.20    

Meine obige Frage nach einer GM-Partie mit 1. Sh3 war übrigens weder ironisch noch rhetorisch gemeint gewesen, sondern ganz ernsthaft.

pirc_ - 28.03.20    

Tartakower-Lilienthal 1933

Vabanque - 28.03.20    

Wow, danke.

https://www.chessgames.com/perl/chessgam..

Weiß gewinnt mit 1. Sh3 in 20 Zügen. Die Eröffnung ist also doch bärenstark :-)

pirc_ - 28.03.20    

wird als Amar-Eröffnung bezeichnet (wusste ich auch nicht)
hier der Eco-Code aller Eröffnungen...vielleicht hilfreich für shaak:
https://de.wikipedia.org/wiki/ECO-Schl%C..

Vabanque - 28.03.20    

Hab mir die Partie angeschaut. Weiß gewinnt hauptsächlich deswegen so schnell (und elegant), weil Schwarz alles, was Weiß ihm hinstellt, auch nimmt ...

Tschechov - 28.03.20    

Ich schließe mich der Bitte shaacks an, und würde es lieber sehen, wenn wir uns hier auf das eigentliche Thema beschränken würden, schließlich wollen wir doch mehrheitlich eine Verbesserung von cm erreichen (ist auch eine Selbstkritik, auch ich bin off topic gegangen).

pirc_ - 28.03.20    

der eco Code ist das geeignete mittel, allerdings denke ich es würde zu weit führen alle seltenen Eröffnungen aufzuführen, diese sollte man unter unregelmäßige Eröffnungen zusammen fassen.

Hasenrat - 28.03.20    

Wie wäre es, wenn jeder seine Partien selbst bearbeiten, sprich mit Eröffnungsbezeichnungen versehen könnte? cm schlägt nur die gängigsten Eröffnungsnamen vor, man selbst kann sich bei Bedarf endlos verlustieren daran, die Titel anzupassen. Das System übernimmt dann diese manuell erstellten Titel für alle anfangsnotationsgleichen Partien in der eigenen Liste.

Hasenrat - 28.03.20    

Wikipedia als Orientierungsrahmen hätte den Vorteil, dass es der niederschwelligste kleinste gemeinsame Nenner wäre. Ich kenne etliche Hobbyspieler und Anfänger, die sich genau daran orientieren.
Spezialseiten bilden doch immer irgendwie eine bestimmte "Schule" ab.

shaack - 28.03.20    

Warum nur welche mit Wikipediaseiten: 1. Die Eröffnungen sollen mit den jeweiligen Wikipedia Seiten verlinkt sein, so dass man darüber nachlesen kann. 2. Wenn eine Eröffnung eine Wikipediaseite hat, ist sie auch wichtig. Wenn sie keine hat, kann sie notfalls erstellt werden. 3. Wikipedia ist halbwegs unabhängig. Alternative: Eigene Seiten über die Eröffnungen erstellen, wenn das jemand in Deutsch und Englisch fürs chessmail-Wiki macht, wär das auch ne Option.

shaack - 28.03.20    

@Hasenrat Ja das ist auch eine gute Idee, so was wie Tags für Spiele, statt der „merken“ Funktion.

shaack - 28.03.20    

Ich weiß, dass alle Eröffnungen einen ECO Code haben, das hilft aber nicht weiter, weil wir es einfach halten wollen. Daher nur die Grunderöffnungen und nur die mit Wikipedia-Seiten.

Tschechov - 28.03.20    

@Hasenrat: >>Wie wäre es, wenn jeder seine Partien selbst bearbeiten, sprich mit Eröffnungsbezeichnungen versehen könnte?<<

Du meinst, daß ich meine Eröffnungen nennen kann, wie ich will? Ich könnte also auch z.B. für mich persönlich die sizilianische Eröffnung in "Kolumbianische Verteidigung" umtaufen? Klingt mir ein bißchen nach programmierter Konfusion.

Hasenrat - 28.03.20    

Na ja, wie wahrscheinlich ist das, dass das häufiger vorkommen wird?

Ein jeder ist in seinen Hausvarianten doch der beste Experte und wird nie richtig zufrieden sein mit der automatischen Klassifizierung je konkreter sie ausfällt. Insofern wäre das ein Angebot, die Eröffnungstheoriefreaks mit Anspruch auf Deutungshoheit "im eigenen Stall" zufrieden zu stellen.

Didi123456789 - 26.04.20    

An dieser Stelle nochmals die Bitte die Polnische Verteidigung einzupflegen, da diese Änderung bei anderen Eröffnungen wohl nicht allzu aufwendig war und zumindest bei meinem zweiten Vorschlag der Baker-Verteidigung vorbildlich umgesetzt wurde. Vielen Dank!

Wiki-Artikel ist vorhanden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Polnische_..

Tschechov - 01.05.20    

Mir ist aufgefallen, daß cm den Trompowsky-Angriff 81.d4 sf6 2. Lg5 ...) nicht kennt. Könnte er noch eingepflegt werden?

Vabanque - 01.05.20    

Hat sogar einen deutschsprachigen Wikipedia-Artikel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Trompowsky..

Vabanque - 01.05.20    

Ich finde jetzt gerade keine chessmail-Partien mit dieser Eröffnung. Was wird denn gegenwärtig bei der Zugfolge 1. d4 Sf6 2. Lg5 für ein Eröffnungsname angezeigt?

Tschechov - 01.05.20    

Gar keiner.