Chess topics

"Rache für Sadowa!"

Alapin2 - 12.06.20    

Der gebürtige Österreicher Wilhelm Steinitz ( Prag,gehörte zu K.+K.)besiegte 1866 Adolph Anderssen (Breslau,Preußen) im Wettkampf und gilt seither als 1. offizieller Schachweltmeister. Zur selben Zeit hatte Preußen in der Entscheidungsschlacht von Königgrätz (Sadowa) die Vorherrschaft in Deutschland
errungen.Das passte der französischen+englischen Presse (Volksmeinung?) überhaupt nicht....Steinitz Sieg wurde daher auch als "Rache für Sadowa" bezeichnet. Unter diesem Schlachtruf zogen die Franzosen dann 1870 auch in den Krieg mit Deutschland.
Steinitz lebte damals in London;dort hatte er,als Berufsspieler,die beste Chance,
seinen Lebensunterhalt zu verdienen.Aus der Zeit stammt auch die folgende
Anekdote :
Ein junger Lord pflegte 1 mal die Woche gegen Steinitz um 1 Guinnee zu spielen.
Natürlich gewann immer nur Steinitz.Ein wohlmeinender Freund riet diesem,den Gegner auch 1 mal gewinnen zu lassen,damit diese "Goldene Gans" nicht die Lust
verlor.Gesagt,getan...mit viel Mühe schaffte es der Weltmeister,möglichst unauffällig auf Verlust zu spielen. Der Lord stürmte mit dem Ausruf " Ich habe den Weltmeister besiegt !" auf die Straße und ward nie wieder gesehen !

Tschechov - 12.06.20    

Das sind eigentlich zwei Geschichten, die nur durch die Klammer Steinitz zusammen gehalten werden. aber interessant sind sie beide, wobei ich die zweite amüsanter finde.