Chess problems

Schach!

StillSchweiger - 17.12.19    

Vor einiger Zeit hatte hier jemand eine Aufgabe gestellt, 5 Damen so auf einem leeren Schachfeld zu platzieren, dass alle Felder des Brettes in einem Zug erreichbar = abgedeckt sind.
Bei der Suche nach weiteren solchen untypischen Aufgaben bin ich auf diese Aufgabe gestoßen.

G.Ponzetto - 1993


Es ist eine konstruierte Stellung aus dem Reich des Feenschachs. Die Aufgabe ist, dass eine maximale Anzahl aufeinanderfolgender Züge erreicht wird, wobei mit jedem Zug Schach und Gegenschach gegeben werden muss. Weiß und Schwarz müssen sich natürlich gegenseitig helfen.

Wie bei normalen Problemen muss die jeweilige Position legal sein. Wer kommt auf die höchste Zugzahl?

Ich beginne zur Erläuterung mit einer Folge von 7:

1:Sh2+ 2:f1=S+
3:Txf1+ 4:gxf1=S+
5:Txf1+ 6:exf1=S+
7:Kf4+ 8:kein Schach möglich

Wer bietet mehr?

Tschechov - 17.12.19    

Habe gerade mal versucht, das auf dem Analysebrett zu probieren. Klappt nicht recht, weil da der auf die Grundreihe vorrückende Bauer natürlich immer automatisch zur Dame wird. Muß ich wohl das Holzbrett bemühen (was kaum einfacher werden wird).

StillSchweiger - 17.12.19    

Nutze dann https://www.chess.com/de/analysis

Geht ohne Benutzerkonto.
Unter FEN dann dies einfügen

4r1Q1/B2nr3/5b2/8/4p3/4KbNq/ppppppp1/RR3Nkn w - - 0 1

und los gehts

Oli1970 - 17.12.19    

Schöne Aufgabe, Dankeschön! Kann man den ganzen Abend dran rumprobieren ohne nennenswerte Erfolge! :-) Eigentlich liegt mir Problemschach so gar nicht, aber so einer "kleinen" Knobelei konnte ich dann doch nicht widerstehen. Ich biete dann mal 17 Halbzüge / Schachgebote und hoffe, dass ich das Zeug richtig übertragen habe. Ein PGN-Viewer mit Anfangsstellung wäre jetzt was gewesen. ;-)

1. Sh2+ - d1=S+
2. Txd1+ - cxd1=S+
3. Txd1+ - f1=S+
4. Txf1+ - gxf1=S+
5. Sgxf1+ - Lg2+
6. Sf3+ - exf3+
7. Kd3+ - Te3+
8. Lxe3+ - Sf2+
9. Lxf2+

Tschechov - 18.12.19    

@Oli1970: Sauber! Ob da noch einer mehr ausknobelt? Hab´s mir gerade angesehen, wirklich vom Feinsten!

StillSchweiger - 18.12.19    

Ich hatte es dann kurz vor den 17 von Oli1970 noch auf 13 geschafft:

1:Sh2+ 2: f1=S+
3:Txf1+ 4:exf1=S+
5:Txf1+ 6:gxf1=S+
7:Sgxf1+ 8:Lg5+
9:Dxg5× 10:Lg4+
11:Kf4+ 12:De3+
13:Lxe3+


Um einen Anreiz zu schaffen: da geht noch was! Die Stellung bietet 37 aufeinander folgende Schach

Oli1970 - 18.12.19    

@Tschechov: Vielen Dank für die Blumen! :-) Da hat uns @StillSchweiger was Schönes präsentiert. Auf 37 komme ich leider nicht, ich muss wieder falsch abgebogen sein. Dennoch kann ich auf 21 erhöhen:

1. Sh2+ - f1=S+
2. Txf1+ - gxf1=S+
3. Txf1+ - exf1=S+
4. Sgxf1+ - Lg5+
5. Dxg5+ - Lg2+ <- ab hier Abweichung zu StillSchweigers Vorschlag
6. Sf3+ - exf3+
7. Kd3+ - Sc5+
8. Lxc5+ - Te3+
9. Lxe3+ - Txe3+
10. Dxe3+ - Sf2+
11. Dxf2+ *

@StillSchweiger: Dein Vorschlag mit Lg4 ließe sich so aufbauen, leider auch mit Ende nach dem 21. Halbzug:

5. .. - Lg4+
6. Sf3+ - exf3+
7. Kd3+ - Sc5+
8. Dxc5+ - Te3+
9. Dxe3+ - Txe3+
10. Lxe3+ - Sf2+
11. Lxf2+ *

Ob Weiß in den beiden Varianten ab dem 8. Zug mit L oder D schlägt, bedeutet letztlich nur eine Zugumstellung. Demnach ist der Unterschied in der Stellung, ob der schwarze Läufer nach g4 oder nach g2 geht. Hm, was bedeutet das? Lösungsweg schon vorher vermasselt oder "nur" die richtige Abzweigung verpasst?

StillSchweiger - 28.12.19    

Die Auflösung,

G. Ponzetto
Torre i Cavallo, 1993

1.Sh2+ f1S+ 
2.Txf1+ gxf1S+ 
3.Sgxf1+ Lg5+ 
4.Dxg5+ Lg2+ 
5.Sf3+ exf3+ 
6.Kd3+ Sc5+ 
7.Dxc5+ Te3+ 
8.Sxe3+ c1S+ 
9.Dxc1+ d1D+ 
10.Qxd1+ e1S+ 
11.Dxe1+ Lf1+ 
12.Sxf1+ f2+ 
13.Se3+ f1D+ 
14.Dxf1+ Dxf1+ 
15.Sxf1+ Te3+ 
16.Sxe3+ b1D+ 
17.Txb1+ axb1D+ 
18.Sc2+ Sf2+ 
19.Lxf2+
 und eine Serie von 37 aufeinander folgenden Schach ist beendet