Chess problems

Latest postings

Verrückt

Alapin2 - 06.02.21    
Weiß am Zug

Hatte gestern Tschechovs Stellung aus den "Schach Themen" aus dem Gedächtnis auf meinem Minischach aufgebaut. Heraus kam obige Stellung, mit weißem Turm und schwarzem a-Bauern 1 Reihe "verrückt". Weiß am Zug. Einfacher als das Original.
Gewonnen oder remis??
Zum Original komme ich später... will da nicht vorzeitig "spoilern"
Tschechov - 06.02.21    
Freut mich, daß ich dich zum Nachdenken angeregt habe. Über diese veränderte Stellung muß ich erstmal grübeln. Spontan wirkt sie natürlich günstiger für Schwarz, weil der a-Bauer einen Schritt weiter vorne steht.
Alapin2 - 07.02.21    
Ideen?
Vabanque - 07.02.21    
Mich verfolgen mittlerweile diese Turmendspiele mit dem Randbauern schon im Traum :-/
Alapin2 - 07.02.21    
... dann vielleicht ne "traumhafte" Idee?...
Alapin2 - 09.02.21    
Na, schlafen Alle schlecht?
toby84 - 09.02.21    
ja im wörtlichen sinne

mal ein variantenvorschlag:
Kd4 Kg3
Kc4 Tf3
a3 Tf6
Ta8 Tf1
a2 Ta1
und der könig läuft gemütlich nach b2.
ich sehe hier keinen guten verteidigunsplan für schwarz. man kann auch nicht den turm gegen den bauern opfern, um dafür an g6 heranzukommen.
Canal_Prins - 09.02.21    
@Alapin2

wenn weiss Ke2 oder Kg3 zieht, kann schwarz mit T a5 einen Zwischenzug tätigen und vertreibt den weissen King von der g und h- Linie, so daß der schwarze King h4 und danach g5 schlagen kann. T a3 kann nicht helfen, da ansonsten der a- Bauer zur Umwandlung gelangt. M. E. gewinnt schwarz.
Canal_Prins - 09.02.21    
Der weisse König steht auf f3 und kann gar nicht auf d4 gelangen.
toby84 - 09.02.21    
oh das ist weiß am zug. ich dachte, wir wollten mit schwarz gewinnen?
wäre wohl auch zu einfach

im umkehrschluss zu meiner variante dürfte die opposition am erfolgsversprechendsten sein. Kc3
toby84 - 09.02.21    
ja das 'gewonnen oder remis' hat mich irritiert. bei weiß am zug hätte ich 'verloren oder remis' erwartet.

schwarz hat hier den vorteil, dass er mit dem turm abwartezüge machen kann. weiß kann das nicht, weil sonst einfach der bauer weiter vorrückt.

ich sehe zwei potenzielle pläne, die durch die zugzwangoption beide möglich sind:
nach c5 laufen oder nach h4 laufen. ich glaube, dass beides gewinnt, aber der weg zum h-bauern dürfte im doppelten sinne naheliegender sein. also laufen wir einfach da hin, wo der gegner nicht hin läuft und gewinnen die partie.
Canal_Prins - 09.02.21    
toby84

...wohin sich der weisse König auch wendet (g2,g3,e3 oder e2) schwarz gewinnt immer die Partie. Du kannst auch auf der 3. Reihe auf b4 zu laufen, aber da verlierst du immer deinen g und h- Bauer.

Du kannst nur den a4 mit dem Turm schlagen, dann erfolgt ein Abtausch und wie willst du dann g6 und vor allen Dingen h5 an der Umwandlung hindern?
toby84 - 09.02.21    
ja sag ich doch ^^

es ist sogar egal, in welche richtung wir laufen. es ist nur einfacher, die andere richrung als der gegner zu nehmen, weil es dann vermutlich schneller geht