Chess problems

Latest postings

Trick für Partiespieler 8

Alapin2 - 20.01.21    
Weiß am Zug

Schwarz zog in dieser Stellung d5:c4. Fehler oder nicht??
Quellenangabe später!
toby84 - 20.01.21    
fehler :)
Didi123456789 - 20.01.21    
Schöne Aufgabe, Danke dafür.
Die Antwort verkneife ich mir, dass noch mehr rätseln können.
Tschechov - 20.01.21    
Ich glaube, ich kenne die Antwort.
underdunk - 20.01.21    
Ich denke Sc6 wäre besser.
Vabanque - 20.01.21    
Habt ihr schon alle weit genug gerechnet?!
toby84 - 20.01.21    
na wenn du das so sagst wohl nicht?
Vabanque - 20.01.21    
Ich weiß ja nicht, wie weit ihr gerechnet habt :-))
toby84 - 20.01.21    
drei züge ^^ sieht nicht so schwer aus. aber das ist dann wohl eine falle in der falle?
Vabanque - 20.01.21    
So viele Züge muss man ja auch nicht rechnen ... aber wenige Züge können manchmal schwieriger sein als viele, wie jeder sicher selbst schon gemerkt hat.

Also, dass nach dxc4 Weiß scheinbar eine Figur gewinnen kann, und wie, habt ihr wohl alle gesehen, so wie ihr 'klingt', aber habt ihr auch überlegt, wie Schwarz auf diesen Figurengewinn reagieren kann? Manchmal sind Gegendrohungen sehr stark ...
toby84 - 20.01.21    
ok ich glaube jetzt habe ich es gefunden. da wäre ich als weißer nie drauf gekommen in der realen partie. die weiße pseudodrohung hätte ich mir da schon zugetraut, aber die antwort nie im leben.
toby84 - 20.01.21    
hm stimmt auch gar nicht. habe schon einen fehler entdeckt. vll muss ich das doch mal auf einem brett nachspielen
Vabanque - 20.01.21    
Das sieht man als normal Sterblicher auch nicht mit Weiß. Ich habe leider einen absolut unfairen Vorteil, weil ich die Partie kenne bzw. sofort wieder erkannt habe.
Vabanque - 20.01.21    
Weiß war ein GM, der hier reingefallen ist, vermutlich weil er ebenfalls an einen Fehler von Schwarz glaubte.
Alapin2 - 20.01.21    
Das war nicht "irgendein" GM, das war der Große Tartakower!!
Vabanque - 20.01.21    
Ich wollte es nicht verraten, wer hier reingefallen ist.
Tschechov - 21.01.21    
Ich habe wohl doch nur den ganz kurzfristigen Vorteil für Weiß gesehen, jetzt bin ich gespannt auf die Lösung.
micha23 - 21.01.21    
Ist es eigentlich machbar, das man die Analyse direkt oben am Brett ausführen kann?
toby84 - 21.01.21    
ja das war mal angedacht gewesen, oder? mir fehlt doch meist die motivation, das brett rauszukramen
Vabanque - 21.01.21    
Das wäre wirklich toll, wenn man bei im Forum geposteten Stellungen ein Analysebrett dabei hätte.
Vabanque - 21.01.21    
Auf der anderen Seite wäre es natürlich richtiger Luxus, denn in den Büchern sind ja auch bloß die Stellungsbilder drin :-)
toby84 - 21.01.21    
klar aber warum nicht die vorteile der medien nutzen, die man nutzt? ;)
underdunk - 21.01.21    
Es wäre mir schon viel geholfen, wenn die Stellung nicht mit weg scrollen würde.
Alapin2 - 21.01.21    
Bevor das jetzt hier ein "Rattenschwanz" wird und niemand mehr die Stellung vor Augen hat, hier die Lösung. Also, wer kein Taschenschach hat, erst die Züge merken und dann wieder nach oben scrollen :
Tartakower als Weißer, schon das Dollarzeichen in den Augen(??), zog (dc4: war ja gerade gespielt) 1) Lb8:, um nach Tb8: mit 2) Da4+ den Lb4 zu gewinnen.
Sein Gegner Capablanca antwortete jedoch mit dem "Zwischenzug" 1)...Sd5,drohend Se3+ und Deckung des bedrohten Läufers. Der Figurenverlust war abgewendet und in Folge gewann Schwarz wegen der besseren Stellung.
mr20 - 22.01.21    
Zwischenzüge sind schon etwas gemeines. Anstatt sich um den eigenen Brandherd zu kümmern, legt er einen Brand im gegnerischen Lager.
Darum übersieht man sie häufig. Diese habe ich auch nicht gefunden.
patzer0815 - 22.01.21    
Nach der Auflösung habe ich festgestellt, dass ich die Partie bereits einmal gesehen hatte, habe es trotzdem nicht gefunden.