Chess problems

Latest postings

Leicht?

Alapin2 - 16.04.21    
Weiß am Zug

Weiß zieht und hält remis! W. von Holzhausen
Alapin2 - 16.04.21    
Peke hat gelöst.
Alapin2 - 17.04.21    
Wer will nochmal, wer hat noch nicht?
Vabanque - 17.04.21    
Irgendwie bin ich schon wieder schachblind, ich glaube, langsam wird's bei mir chronisch. Welcher Arzt ist da denn zuständig?🤔
toby84 - 17.04.21    
geht mir doch genauso ^^ wie man hier das sofortige schwarze a3 verhindern will kann ich nicht verstehen. und sonst habe ich keinen plan
Vabanque - 17.04.21    
Na, ich dachte an 1. a3 Lxa3 2. Kc4 mit der Drohung Kb5, aber darauf scheint jeder Läuferzug von Schwarz zu gewinnen.

Und andernfalls spielt Schwarz eben wirklich a3, und kann Weiß dann auf eine Selbsteinsperrung mit ggf. Patt hoffen? Das wäre die einzige andere Idee, die ich noch habe. Muss wohl irgendwie gehen?!
toby84 - 17.04.21    
ich frage mich gerade ob der weiße könig überhaupt von b1 vertrieben werden kann...
Vabanque - 17.04.21    
In einer Situation mit schwarzem Bauer auf a3, schwarzem Läufer irgendwo auf der langen Diagonale (z.B. auf e5), weißem König auf b1 und schwarzem König auf d1 wäre Weiß ja wirklich patt. Aber wie kann er das forciert erreichen bzw. dieses Motiv dazu nutzen, zu verhindern, dass Schwarz ihn in Zugzwang bringt?
toby84 - 17.04.21    
wenm das überhaupt nötig ist. nach schwarzem a3 kann weiß doch einfach Kb1 Kc2 hin und her laufen und schwarz kommt nicht ran?
Peke - 17.04.21    
Mit etwas Endspielkenntnissen ist es gar nicht schwer
toby84 - 17.04.21    
dann wäre die lösung tatsächlich denkbar simpel. Kc4 erzwingt nämlich a3
Vabanque - 17.04.21    
>>Peke - jetzt
Mit etwas Endspielkenntnissen ist es gar nicht schwer<<

Dann habe ich die eben nicht. Schwarz hat hier doch den 'richtigen' Läufer, also den von der Farbe des Umwandlungsfelds.
Vabanque - 17.04.21    
>>toby84 - vor 2 Min.
wenm das überhaupt nötig ist. nach schwarzem a3 kann weiß doch einfach Kb1 Kc2 hin und her laufen und schwarz kommt nicht ran?<<

Klappt das wirklich, den schwarzen König abzuhalten?

Es gibt ja nicht bloß die von mir im Kopf zusammengebastelte Pattstellung, sondern leider auch die Mattstellung mit weißem K im Eck a1, schwarzem K auf c2 (oder c1) und sL auf der langen Diagonalen.
Vabanque - 17.04.21    
Ich hätte hier mit Weiß sehr vermutlich aufgegeben
toby84 - 17.04.21    
ja nur ist die unerreichbar, weil dafür schwarz zuerst patt setzen müsste :)
toby84 - 17.04.21    
versuch deine mattstellung doch mal mit retroanalyse zu erreichen
Vabanque - 17.04.21    
Oh nein, nach der neulichen en passant-Aufgabe habe ich sowieso schon dauernd Albträume von Retroanalysen🤢
toby84 - 17.04.21    
dann musst du halt vorwärts in die mattstellung gelangen 😁
Vabanque - 17.04.21    
Nein, in die Mattstellung kommt man nicht, das stimmt schon, aber ins Vertreiben des weißen Königs aus der Ecke
toby84 - 17.04.21    
wie das?
Vabanque - 17.04.21    
Ich dachte, aber vermutlich war das wieder eine optische Täuschung
Peke - 17.04.21    
@vabanque
Ja, das ist richtig . Schwarz hat den richtigen Läufer. Und ohne den weißen Bauern wäre die Stellung auch glatt verloren. Aber wie so oft im Schach gibt es Ausnahmen von der Regel
Alapin2 - 17.04.21    
Vabanque, toby84, bevor wir hier wirklich zum "Caissaophthomologen" (uih, hoffentlich richtig geschrieben)müssen, soll ich auflösen? Wenn man die "Remise Endstellung" kennt, ist das von Vorteil. Das war eigentlich meine Idee :Wollte hier mal einen Blog "Seltene Remisstellungen" bringen. Scheiterte leider daran, daß das entsprechende Buch... Ihr wisst schon...
toby84 - 17.04.21    
"Scheiterte leider daran, daß das entsprechende Buch... Ihr wisst schon..."

wir wissen 😁
Vabanque - 17.04.21    
Habe mal ein wenig in meinen Endspielbüchern geblättert, aber diesen interessanten Fall in keinem einzigen von ihnen gefunden ...
toby84 - 17.04.21    
ist vermutlich zu selten.

ich habe drei endspielbücher, wovon nur eines so spärlich besetzte stellungen behandelt. und da ist es auch nicht drin.
Vabanque - 17.04.21    
Ich kann auch nur in den Büchern gucken, die systematisch nach Figurentypen eingeteilt sind (manche haben eine andere Systematik). Aber unter 'Der Läufer' oder 'Läuferendspiele' ist da obiger Stellungstyp einfach nicht zu finden. Ich schaue aber nochmal gründlicher. Denn das kann einfach nicht sein, dass auf so vielen Seiten so ein elementarer Fall fehlt.
Tschechov - 17.04.21    
Also so ganz ins Blaue (ich mache mich ja für gewöhnlich lâcherlich mit meinen Vorschlägen), wie wäre Kc4 ? Setzt den Bauern unter Druck, der Läufer kann nicht schützen, so daß der Bauer ein Feld vorrücken muß. Das erleichtert das von Weiß angestrebte Patt. Habe ich jetzt nicht durchgerechnet, wie gesagt, ein Schuß ins Blaue.
Vabanque - 17.04.21    
@Tschechov: Vermutlich wird es das aber auch sein!
Alapin2 - 17.04.21    
Tschechov : Dein "Schuss ins Blaue" ist alles andere als lächerlich (Dein Zitat).
Du hast es! Wer gibt jetzt die Zugfolge? Interpretation von mir gern am Ende.
toby84 - 17.04.21    
wie gesagt, Kc4 erzwingt a3, weil weiß sonst einfach selbst a3 spielt und den bauern abholt. wenn schwarz a3 spielt, kommt die königsfestung b1-c2
Alapin2 - 20.04.21    
Die Endstellung ist eine "seltene Remisstellung". Und das, obwohl Schwarz den richtigen Läufer hat. Wie wäre es stattdessen mit einem Springer?
Diagramm dazu extra.