Chess topics

Latest postings

Unaufhaltsamer Aufstieg in nicht mal 10 Tagen

JankoM - 08.10.20    
Da kann man wohl nur gratulieren. In zehn Tagen schaffte es der wohl zukünftige Weltmeister FC.C.Z.Jena.Fan mit nur 14 beendeten Partien sich eine Wertungszahl von beachtlichen 2163 zu erspielen. Davon waren 5 Partien gegen die Engine Gonzales und 9 Freundschaftsspiele mit Chessathletes, Morenkoschach und DSB.Chessplayer welche die überragende Klasse des Athleten verdeutlichen. Schaut Euch diese genialen Partien an ... !? Da ist man doch etwas sprachlos.
Adjutantimus - 08.10.20  
Und noch was zum Wetter zu berichten?
JankoM - 08.10.20    
Hallo, mein Post war eher etwas ironisch gemeint. Ich stellte mir die Frage, wie man mit 9 Freundschaftsspielen eine Wertung von 2163 erreichen kann. Noch dazu wenn die Spiele bei Betrachtung noch nicht mal eine Wertung von 1000 zu rechtfertigen scheinen. Freundliche Grüße, Janko
Saison - 08.10.20    
Ironie klang durch. Jena im Fussball 4.Liga, also weit entfernt von oberen Rängen.
Aber schöne Stadt.
JankoM - 08.10.20    
War allerdings in keinster Weise gegen Jena oder den dortigen Fußballverein gerichtet. Nicht im geringsten.
Saison - 08.10.20    
Klang auch so nicht.
Vabanque - 08.10.20    
Hm, auf den ersten Blick erscheint mir der Spieler nicht sonderlich verdächtig. Sind ja auch keine Schäfermatts oder Ähnliches, die Schiebung nahelegen würden.
Tschechov - 08.10.20    
@Vabanque: Von den bisher vier menschlichen Kontrahenten sind drei ehemalige Mitglieder. Nun ja, kann ja mal passieren. Aber die Niederlage im Läuferspielö binnen acht Zügen dürfte einem Spieler dieser Wertungszahl nicht passieren, das sieht eher so aus, als sei absichtlich eine Niederlage eingestreut worden (allerdings ziemlich unglaubwürdig). Was die Philidor-Partie gegen Rochade66 angeht, so hat dieser immerhin Rang 7, spielt aber die Partie tatsächlich stümperhaft. Da hätte selbst ich eine bessere Vorstellung abgeliefert. Etwas viele Fragezeichen, wie ich finde.
GuterVorsatz - 08.10.20    
Komisch ist es schon, dass die zur Erreichung der Wertungszahl besiegten Spieler sich gleich nach Erledigung ihrer Pflicht (??) wieder abgemeldet haben.
Saison - 08.10.20    
Aber Gonzales ist schon stark. Mehrfach besiegt.
JankoM - 08.10.20    
Ja, die Partien gegen die Engine Gonzales sind korrekt gespielt. Auch gegen die letzte Partie mit Rochade 66 gibt es nichts einzuwenden. Es geht um die Partien gegen Chessathletes, Morenkoschach und DSB.Chessplayer. Allerdings dort so krass, dass man es fast nicht toppen kann.
shaack - 09.10.20    
Wir beobachten das mal. Das Punktesystem ist über lange Zeit eh nicht überlistbar, sondern immer nur kurzfristig.
ketchuplover - 11.10.20    
Carlsen's unstoppable unbeaten streak has been stopped after 125 games
darkenergy - 11.10.20    
you are posting in the completely wrong thread ketchuplover ;)
but here is the game:

[Event "8th Norway Chess 2020"]
[Site "Stavanger NOR"]
[Date "2020.10.10"]
[Round "5.1"]
[White "Duda, Jan-Krzysztof"]
[Black "Carlsen, Magnus"]
[Result "1-0"]
[ECO "B15"]
[WhiteElo "2757"]
[BlackElo "2863"]
[PlyCount "125"]
[EventDate "2020.10.05"]
[SourceVersionDate "2020.07.25"]

1. e4 c6 2. d4 d5 3. Nc3
dxe4 4. Nxe4 Nf6 5. Nxf6+ exf6 6. c3 Bd6 7. Bd3 O-O 8. Qc2 Re8+ 9. Ne2 h5 10.
Be3 Nd7 11. O-O-O b5 12. d5 c5 13. Bxb5 Rb8 14. c4 a6 15. Ba4 Re7 16. Ng3 Ne5
17. Ne4 Reb7 18. b3 Rb4 19. Bd2 Rxa4 20. bxa4 Bf5 21. Rde1 h4 22. h3 Ng6 23.
Re3 Nf4 24. g4 Bg6 25. Kd1 f5 26. Nxd6 Qxd6 27. gxf5 Bh5+ 28. f3 Qf6 29. Bc3
Qg5 30. Qe4 Qg2 31. Rhe1 Qxa2 32. Qc2 Qxc4 33. Re8+ Kh7 34. Rxb8 Qxd5+ 35. Qd2
Bxf3+ 36. Kc1 Qxf5 37. Re3 Ne2+ 38. Kb2 Nxc3 39. Qxc3 Qf4 40. Qd3+ f5 41. Rf8
Qb4+ 42. Kc1 Be4 43. Qb3 Qd4 44. Qc3 Qd6 45. Rf7 Qg6 46. Rd7 Qg1+ 47. Kb2 c4
48. Rxe4 fxe4 49. Rd4 Qf2+ 50. Qd2 c3+ 51. Kxc3 Qg3+ 52. Kb2 Qxh3 53. Rxe4 Qg3
54. Qd4 Qg2+ 55. Kc3 Qf3+ 56. Kb4 Qf8+ 57. Ka5 Qf5+ 58. Kxa6 g5 59. a5 h3 60.
Re7+ Kg6 61. Qg7+ Kh5 62. Qh7+ Kg4 63. Re4+ 1-0

shaack - 11.10.20    
Wieso, vielleicht ist FC.C.Z.Jena.Fan ja Carlsen. ;-)
Saison - 11.10.20    
Zum falschen Thema dann auch der Artikel.

https://www.spiegel.de/sport/rekordserie-gerissen-schach-weltm..
JankoM - 11.10.20    
FC.C.Z.Jena.Fan - DSB.Chessplayer 1 - 0 Möchte es nicht weiter kommentieren. Nur soviel, hier soll eine Wertungszahl 2159 mit einer 2077 spielen ..........!? https://www.chessmail.de/game/fc55b6d144224ba5
Vabanque - 11.10.20    
Seltsame Partie, in der Tat. Kann eigentlich nicht Ernst sein.
Saison - 11.10.20    
Da müsste selbst Carlsen kämpfen gegen beide!!
Feyerabend - 11.10.20    
Das sieht sehr stark nach unfairer Manipulation aus.
Ich würde es gut finden wenn shaak per PN mit den Beteiligten Kontakt aufnimmt und sich das erklären lässt.
Uns dann evtl. über den Ausgang informiert.
Der Administrator der Seite hat ja Interesse, dass Betrug unterbleibt.
Alapin2 - 11.10.20    
Leute! Die Partie ist doch einfach nur lächerlich! Wie kann man da ernsthaft drüber diskutieren? Vor allem die Remis Angebote und die Aufgabe. Da versucht sich ein Riesenpatzer hochzuschaukeln. Wozu das gut sein soll, weiß der Geier.
Ich bin der Meinung, dies ist ein Fall für Shaack, nicht für eine ernsthafte Auseinandersetzung an dieser Stelle.
Haaardy67 - 11.10.20    
Man bedenke, in welchem CM-Club besagter Spieler Mitglied ist.
toby84 - 11.10.20    
das sind doch alles freundschaftsspiele. kann mir bitte iegend jemand erklären wo da das problem ist?
GuterVorsatz - 11.10.20    
@Haardy67:

*schmunzel*
JankoM - 11.10.20    
@toby84 - ein "neues" Mitglied schafft mit 9 derartigen Freundschaftspartien eine Wertungszahl von 2163.
toby84 - 11.10.20    
zählen freundschaftsspiele für die berechnung der startspielstärke? und wenn ja, warum? das ist bei der fide doch auch nicht so. außerdem ist es irgendwie kontraintuitiv, dass ein explizites nicht-wertungsspiel in die startwertung eingeht.
ich habe in der chessmail-anleitung nichts dazu gefunden. da steht nur, dass man für die startwertung 10 spiele spielen muss, was eher dafür spricht, dass auch freundschaftsspiele zählen.
Vabanque - 11.10.20    
Man kann am Anfang nur Freundschaftsspiele spielen.
JankoM - 11.10.20    
Mich hat das auch gewundert, dass anfangs Freundschaftsspiele zur Erielung einer Anfangszahl zählen. Wahrscheinlich um guten Spielern die Möglichkeit zu geben sich gleich mit starken Spielern zu messen und eine entsprechende Wertungszahl möglich zu machen. Das ist zwar gut und verständlich , gibt aber auch die Möglichkeit der Manipulation.
toby84 - 11.10.20    
ja dann erkenne ich die problematik
Alapin2 - 11.10.20    
Lächerlich!!! Wieso diskutiert da eigentlich jemand ernsthaft drüber. Fragt doch mal unsere "Starken Spieler", wie die diese Partie beurteilen!
shaack - 11.10.20    
FC.C.Z.Jena.Fan will nur provozieren, der ist nicht an wirklichem Schachspiel interessiert. Es bringt nichts, sich darüber aufzuregen.
JankoM - 11.10.20    
Man hat die Wertungszahl auf 1700 korrigiert. Das ist eine gute Entscheidung. Danke shaack.
shaack - 11.10.20    
Theoretisch wäre es gut für die Wertungszahl aller anderen, wenn ein Spieler eine zu hohe Wertungszahl hat.
Vabanque - 11.10.20    
Was mich aber immer noch wundert, sind seine Siege gegen Gonzales.
toby84 - 11.10.20    
naja ein spiel hab ich mir angeschaut, da hat gonzales jetzt nicht unbedingt auf 2000er-niveau gespielt.
JankoM - 11.10.20    
Er muss ja kein schlechter Schachspieler sein. Dafür sprechen seine Siege gegen Gonzales und auch das Remis gegen Sigurd. Er hat sich "nur" auf recht zweifelhafte Weise schnell hochpushen wollen. Aufgefallen ist es ja auch nur, weil er es so dämlich gemacht hat.
Tschechov - 11.10.20    
Es soll ja Leute geben, die Engines benutzen. Das müßte doch auch gegen Gonzales gehen.
toby84 - 11.10.20    
das sah für mich nicht wie ein engine-spiel aus. aber vll will das ja noch jemand überprüfen.
JankoM - 11.10.20    
@Tschechow - Wenn man die Qualität der gefakten Partien zugrunde legt ist das fast anzunehmen aber das ist dann wieder ein anderes Thema.
Alapin2 - 11.10.20    
Nach wie vor bin ich der Meinung, die ganz oben angegebene Partie ist einfach nur ein schlechter Witz. Und wer es soo auffällig macht, ist doch bitte kein guter Spieler. Gonzalez (kenne ich nicht, außer Speedy G.) scheint ja wohl ein spanischer (mexikanischer?, wie die Maus) Grossmeister zu sein, den man richtig betrunken machen.... oder gar anderweitig austrixen kann!?
Meine Meinung:Über den Fall weiter zu diskutieren ist echte Zeitverschwendung.
JankoM - 12.10.20    
Auch beide Partien mit sigurd sind eigenartig. F.C.C.Z.Jena.Fan (2163) - sigurd (2316) 0:1. In völlig ausgeglichener Stellung wirft nun Weiss die Partie weg mit 20. Lxd4 ?? https://www.chessmail.de/game/d302a357f07c4494. In der anderen Partie hat sigurd (2316) Weiss. In der Endstellung bietet er Remis. Die Stellung ist materiell ausgeglichen aber strategisch für Schwarz völlig verloren. Sowohl der schwarze Läufer auf c8 als auch der Turm auf a8 spielen nicht mit. Es spielen praktisch 3 Figuren gegen eine und nahezu ohne Chance auf Gegenspiel. Weiss kann sich den Gegner praktisch zurechtlegen. Eine 2316 sollte das eigentlich sehen........!? https://www.chessmail.de/game/dcd12cffadf444c8
Vabanque - 12.10.20    
>>Auch beide Partien mit sigurd sind eigenartig. F.C.C.Z.Jena.Fan (2163) - sigurd (2316) 0:1. In völlig ausgeglichener Stellung wirft nun Weiss die Partie weg mit 20. Lxd4 ??<<

Ja, das war mir auch gleich aufgefallen.

>>In der anderen Partie hat sigurd (2316) Weiss. In der Endstellung bietet er Remis. Die Stellung ist materiell ausgeglichen aber strategisch für Schwarz völlig verloren. Sowohl der schwarze Läufer auf c8 als auch der Turm auf a8 spielen nicht mit. Es spielen praktisch 3 Figuren gegen eine und nahezu ohne Chance auf Gegenspiel. Weiss kann sich den Gegner praktisch zurechtlegen. Eine 2316 sollte das eigentlich sehen........!?<<

Diese Analyse ist natürlich absolut korrekt, und es ist auszuschließen, dass sigurd nicht bewusst gewesen wäre, dass er total auf Gewinn steht. Das Remisgebot muss außerschachliche Gründe gehabt haben.

Aber schlaflose Nächte bereiten mir diese Rätsel jetzt nicht gerade.
toby84 - 12.10.20    
@jankom: aber es ist doch wohl ziemlich klar, dass bei 1,5:0,5 gegen den fan keine punkteschiebung vorliegt? kann es sein, dass diese öffentliche analyse gerade etwas aus dem ruder läuft? der fan hat gerade einige hundert punkte verloren. er ist noch nicht ins forum gerannt, um sich lauthals zu beschweren oder sich zu überlegen, den seitenbetreiber zu verklagen. das finde ich durchaus positiv. die spiele mögen ja wirklich seltsam sein, aber eine typische punktesammeltour kann ich hier nicht erkennen. er spielte auch über die 10 spiele hinaus freundschaftsspiele, er verliert auch partien. womöglich sind die kontrahenten einfach mehr mit anregenden gesprächen beschäftigt als mit der partie selbst? :)
JankoM - 12.10.20    
@toby84. Da kannst Du natürlich richtig liegen. Soll es ja geben und wer von uns hat noch nicht gepatzt. Da hast Du natürlich Recht.
Hugumo - 12.10.20    
Dieser thread ist vergleichbar mit der Kontrolle, ob jeder seine Hausordnung richtig macht.
Mein je, Spielst eure Spiele und jagt nicht angeblichen Ungereimtheiten nach.
JankoM - 13.10.20    
Um das Thema wahrscheinlich abzuschließen, beide Partien mit Sigurd sind zwar eigenartig, haben mit dem Urprungsthema aber nichts zu tun. Keiner hatte daraus einen Vorteil und möglicherweise traf sie Schachblindheit, so wie es uns allen schon passierte. Jeder hat schon Damen eingestellt und einfachste Matts übersehen. Letztendlich lebt Schach von Fehlern und oft verliert der den letzten Fehler macht. Soweit so gut. Was die 9 Partien DSB.Chessplayer, Morenkoschach und Chessathletes angeht war die Sache allerdings so eindeutig, daß man einschreiten musste. Hätte es nur den geringsten Zweifel gegeben hätte ich das Thema nicht eröffnet. Denke die 9 Partien lassen da keinerlei Zweifel. Was meine Überschrift 'unaufhaltsamer Aufstieg in 10 Tagen' angeht muss ich allerdings klarstellen, daß so ein Aufstieg von guten Spielern sehr wohl möglich ist und das ist ja auch gut so. Es sollte also kein Generalverdacht gegen gute Spieler sein. Auch hat jeder schon Glückssträhnen erlebt wo der Erfolg einem zuzufliegen scheint wie auch Phasen, wo man denkt man hat das Schachspiel komplett verlernt. Kommt immer wieder und bei jedem vor. Im betreffenden Fall schließe ich dies allerdings völlig aus. Es war einfach zu offensichtlich.
Brett_im_Kopf - 13.10.20    
@Hugumo: Wenn jemand die Hausordnung nicht gemacht hat, ist das vielleicht ein Zeichen seiner Schlampigkeit, seiner Faulheit, seines Desintresses an der Hausgemeinschaft.
Wenn jemand hier Partien manipuliert, dann ist das Betrug.
Dem Betrug sollte shaack nachgehen...
...ansonsten: spielt Schach!
GuterVorsatz - 13.10.20    
Und wer ist der Betrogene?
Brett_im_Kopf - 13.10.20    
Das kannst du dir nicht selbst beantworten?
GuterVorsatz - 13.10.20    
Nein.

Meine Antwort auf meine Frage würde lauten: Es gibt keine Betrogenen und es gibt deshalb auch keinen Betrug.
Canal_Prins - 13.10.20    
@Brett_im_Kopf
...manche SF sind mit einen Betrugsvorwurf schnell zur Hand.

Im Einzelnen:

Ein Betrug setzt Vorsatz voraus.....
Eine Manipulation setzt eine Absprache zwischen zwei Parteien (SF) voraus. Manipulation ist in den meisten Fällen nur durch Doppelaccounts möglich, in dem man sich in der Wertung hochpusht. Meiner Meinung nach, in wenigen Fällen durch schnelle Aufgabe von Partien oder fragwürdigen Partieverlusten, in dem ein 2.100- Spieler gegen einen 1.800 Spieler mehrere Partieverluste zu verzeichnen hat.
Brett_im_Kopf - 13.10.20    
Ich wollte nur deutlich machen, dass wenn hier betrogen, manipuliert, geschoben, oder wer weiß nicht was noch alles möglich ist oder gemacht wird, dass nicht mit dem Nichtmachen der Hausordnung gleichgestellt werden kann.
Was ich wirklich nicht wollte: einen neuen thread über die Definition von Betrug oder Manipulation zu eröffnen...
...aber das ist mir offensichtlich gelungen.
Canal_Prins - 13.10.20    
@Brett_im_Kopf

Nein einen neuen Thread bedarf es nicht.
Habe mir eingehend die Partie https://chessmail.de/game/dcd12cffadf444c8
angesehen, da bietet schwarz 3 x ein Remis an (in aussichtsloser Stellung), zuletzt stimmt weiss (trotz Gewinnstellung) dem Remis zu- ob aus Mitleid, Hochmut etc. mag dahingestellt bleiben.

Shaack wäre überlastet, wenn er hier auch noch forensische Aufgaben übernehmen sollte.

Damit will ich meinen Forenbeitrag beenden.
Vabanque - 13.10.20   +
Da mir die juristischen Kenntnisse fehlen, kann ich auch nicht sagen, ob das Erschleichen von Punkten nun wirklich den Tatbestand eines 'Betrugs' erfüllt.

Es gibt aber dennoch 'Betrogene' im Sinne des landläufigen Sprachgebrauchs. Die Betrogenen sind nämlich all diejenigen, die sich ihre Punkte durch ehrliches Spiel erkämpfen und daher nicht so leicht auf hohe Wertungszahlen kommen.

Wie schwer es ist, Punkte hinzuzugewinnen und wie leicht, sie durch nur eine einzige Niederlage (oder auch nur durch ein Remis gegen jemanden, der weniger Punkte hat) wieder zu verlieren, weiß jeder, der hier, im realen Schach oder auf welcher Plattform auch immer spielt.
Und dann kommt jemand daher und macht es sich so leicht, an viele Punkte zu kommen. Da kann man schon verstehen, dass sich ein ehrlicher Spieler zumindest betrogen fühlt und dies hier im Forum auch anprangert.
Brett_im_Kopf - 13.10.20    
@Vabanque: genau das ist es!
Saison - 13.10.20    
Kein Betrug, da Punkte keinen Vermögensvorteil darstellen.


https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__263.html
shaack - 13.10.20    
Die Wertungszahl beschreibt keine Punkte, die man bekommt, sondern ist eine Zahl, die die Spielstärke beschreibt. Wer die Formel versteht, der versteht, dass, wenn man zu viele Punkte hat, dies nur kurzfristig ist.
GuterVorsatz - 13.10.20    
Dann wäre die Heruntersetzung der Punktzahl des Jena-Fans ja völlig unnötig gewesen.
toby84 - 13.10.20    
außer für den gerechtigkeitssinn mancher chessmailer, die sich durch das geschehen betrogen fühlen. aber manipulierte punkteüberhöhung zeigt sich tatsächlich nur kurzfristig in der wertungszahl, sobald nicht mehr betrogen wird.
JankoM - 13.10.20    
Ich weiss Eure Gutgläubigkeit wirklich zu schätzen. Ja es ist richtig ,dass sich diese Wertungszahl bald einpendelt wenn er weitere Spiele macht. Er hat höchstwahrscheinlich mit seinem Zweit-, Dritt-und Viertaccount stattliche 2163 Punkte erreicht. Jetzt fange ich mal an zu spinnen .......! Man parkt diesen und züchtet eine zweite und dritte 2160. Mit den nun drei Gegnern mit etwa 2160 könnte man jetzt eine Neugründung wahrscheinlich auf 2300 hochpushen. Klingt krank und ist krank aber möglich. Wenn man genauso weitermacht kann man als nächstes die 2500 angreifen. Stimmt, das klingt völlig absurd und einige werden sich ernsthafte Sorgen um meine Gesundheit machen. OK, geschenkt. Ist es aber wirklich unmöglich ?
toby84 - 13.10.20    
nö aber wo ist dabei das problem? je auffälliger, desto schneller fliegt es auf und er raus. also was soll's? und solange so etwas nicht passiert, sehe ich keinen grund, mal wieder sofort vom schlimmsten auszugehen.
shaack - 13.10.20    
@GuterVorsatz Stimmt, es war doppelt irrelevant, da er außerdem zu dem Zeitpunkt auch schon gesperrt war.