Miscellaneous

Latest postings

Sperrstunde

Saison - 25.07.20    

Sitze um 1 Uhr nachts am PC und spiele Schach.
Vom nahen Sportplatz tönen die Töne einer LIVE- Band, die endlich wieder darf.
Wird noch eine Weile so gehen.
Wie ist es bei euch so mit der Sperrstunde?

shaack - 25.07.20    

In Niedersachsen (hier) gibt es keine.

Saison - 25.07.20    

Also Musik rund um die Uhr?

shaack - 25.07.20    

In den Immissionsschutzgesetzen ist wohl eine sog. „Nachtruhe“ geregelt. Die Veranstaltungsbranche hat es aktuell schwer genug, darf man nicht vergessen.

Saison - 25.07.20    

Wohl wahr. Bei den wenigen möglichen Ereignissen sollte man grosszügig sein. Ich denke, dass die einzelnen Bundesländer und Kommunen ganz unterschiedlich verfahren. Mal um 23 Uhr Schluss, mal noch später und teils ohne Begrenzung.

Bluemax - 25.07.20    

Leider bin ich etwas vor geschädigt zum Thema Nachtruhe, zumindest meine Nachbarn dachten, hier in Berlin gibt's keine. Allerdings jetzt wissen sie es
(22h -6h). Glücklicherweise konnten die Probleme getreu der Schachweisheit
'die Drohung ist stärker als die Ausführung' gelöst werden.
Ab 22:30h kann man hier eine Stecknadel fallen hören. ist halt doof wenn man um 4:30h aufstehen muss.

Ich denke aber, wenn man in der Nähe sog. Hotspots wohnt, muss man sich arrangieren. irgendwo muss ja gefeiert werden. Da sollte dann die Nachtruhe
entfallen. Da ziehe ich dann aber auch nicht hin :-)

Saison - 25.07.20    

Wohne in Brandenburg auf dem Lande.
Laute Feiern von Feuerwehr, Sportverein, Dorfgemeinschaft, Treckerverein, Reitclub etc. zT bis nach Mitternacht sind die Regel. Gehört wohl zum kulturellen Verständnis.

Vabanque - 25.07.20    

Hier in München ist eine Nachtruhe von 22-7 Uhr gesetzlich geregelt.

shaack - 25.07.20    

Dann dürft ihr eine Stunde länger schlafen als wir in Niedersachsen.

Vabanque - 25.07.20    

Naja, auch bei euch wird nicht gleich pünktlich um 6 Uhr früh jemand zu bohren oder zu hämmern beginnen?

Bei mir bohrt bloß alle paar Tage meist am Vormittag ein Nachbar. Er bohrt dann jeweils ein paar Minuten und hört dann für den betreffenden Tag (meist sogar für mehrere Tage) wieder auf. Mir ist diese Art des Heimwerkens ein Rätsel :-)

clemensro - 25.07.20    

Zahnartzt ?

Saison - 25.07.20    

Suizid, Haken in der Decke?

Alapin2 - 25.07.20    

@ Vabanque
...tippe auf Alkoholiker,der nach der ersten Dröhnung die Lust verliert...
so einen Nachbarn hatte ich auch mal. Hat häufig auch superlaut Radio gehört.
Bis ich dann mal feststellte,daß mein Uralt-Elektrorasierer seinen Empfang erheblich störte.Habe den dann jedes Mal "leer" laufen lassen,hörte ihn daraufhin
fluchend hektisch an seinener Senderwahl herumdrehen,bis er es aufgab !

Vabanque - 25.07.20    

Wenn solche Störungen bei der Bohrmaschine halt auch möglich wären ...

Das Blödeste ist halt, dass der Bohrer oft genau dann einsetzt, wenn ich Nachhilfeschüler da habe.

toby84 - 25.07.20    

Hast du mal versucht, ihn darauf anzusprechen? Wenn das immer nur so kurze Episoden sind, lässt sich da doch sicherlich drüber reden.

FranzM - 25.07.20    

In jedem Haus gibt es im Keller einen Sicherungskasten.
Ich hatte auch so einen Nachbarn und auf ein Gespräch hatte er keine Lust.
Fakt war, dass er nach dem dritten Stromausfall ( :-))) ) keine Lust mehr auf Party hatte.

Vabanque - 25.07.20    

>>toby84 - vor 13 Min.

Hast du mal versucht, ihn darauf anzusprechen?<<

Ich weiß nicht mal, wer es ist. Ich vermute, jemand im angrenzenden Haus (Haus 1, ich wohne 1a).

Tschechov - 25.07.20    

Ich habe einen Nachbarn, der in unregelmäßigen Abständen bohrt, und das schon so lange, daß ich mir allmählich Sorgen um die Stabilität des Hauses mache. Klar, nicht jede Wand ist eine tragende Wand, aber trotzdem...ich meine, irgendwann müssen so viele Löcher doch mal Folgen haben.

Alapin2 - 25.07.20    

@ Vabanque "...der Bohrer setzt gerade dann ein,wenn ich Nachhilfeschüler da habe"...
Ist jetzt nicht ganz ernst gemeint : Angeblich soll Botwinnik mit starken Rauchern
trainiert haben,um für ernste Partien mit Tal+Co gerüstet zu sein.
Mein alter Club spielte in einem Kegelsportzentrum. ( Scheppern der Kegel,dauernd laute "Gut Holz"-Rufe beim gleichzeitigen Biervernichten ).
....auch beim Schreiben von Mathearbeiten sind manchmal Müllwagen,Hausmeister oder laute Flurrenner aktiv.
"Verkauf" es Deinen Schülern doch als Härtetest !