chessmail

Latest postings

Probleme beim Live-Schach

Hanswurst01 - 20.11.19    

Seit einem Update meines Sicherheitssystems heute mittag kann ich leider kein Live-Schach mehr spielen. Das System (G Data Internet Security) katapultiert mich nach nur kurzer Zeit im Live-Bereich wieder zurück auf die Chessmail-Startseite.

Wer kann mir helfen(bitte mit ganz einfachen Erklärungen, ich bin die völlige Luftpumpe, was Computer und Internet betrifft).

Vielen Dank

Hanswurst01 - 21.11.19    

Zusatz:
in allen anderen Bereichen von chessmail (meine Spiele, Forum,etc) kann ich mich frei bewegen und problemlos agieren.

Weiteres Phänomen beim Liveschach:
im Gegensatz zu den anderen Bereichen von chessmail (meine Spiele, Forum, etc), die in der Betreffzeile vorab mit einem Schloß gekennzeichnet sind, ist der Bereich Live-Schach vorab mit den Worten "nicht sicher" gekennzeichnet.
Dieses Phänomen bestand aber auch schon vor meinem gestern aufgetretenen Problem. Hat mich aber nie gestört, weil alles gut funktioniert hat.

Wenn ich jetzt den Bereich "Live-Schach" aufrufe, dauert es erst sehr lange, bis die Seite vollständig aufgebaut ist und sobald ich meine erste Aktion starte (Einladung aussprechen, Einladung annehmen, etc), wird aus dem ursprünglich schwarzen Schriftzug "nicht sicher" ein rotes "nicht sicher" und schwups finde ich mich auf der Startseite wieder.

Bitte helft mir, mein geliebtes Live-Schach zurückzubekommen.

Danke

shaack - 21.11.19    

Dass bei Live-Schach "Nicht sicher" angezeigt wird, ist richtig. Der Bereich hat noch kein Zertifikat. Mit welchem Browser tritt das Problem auf? Meist hilft es, einen anderen Browser zu nutzen.

Hanswurst01 - 21.11.19    

seitdem ich Computer und Internet habe, nutze ich google chrome. Völlig problemlos. Aber es ist auch nicht der Browser, der die Probleme verursacht. Laienhaft ausgedrückt hat das Sicherheitsupdate meinen Computer sooo sicher gemacht, daß er den Bereich Live-Schach nicht mehr zuläßt. Glaube ich jedenfalls. Wie gesagt, ich bin eine Null am Computer.

Hanswurst01 - 21.11.19    

ich bin gerade mal über den Explorer reingegangen und habe auch kurz ein Live-Spiel absolviert. Ich bin zwar nicht rausgeschmissen worden, aber es sind ständig Störungen aufgetreten. Das ist doch alles Mist:-(
@shaack: erstmal danke für deine Bemühungen

shaack - 21.11.19    

Der Virusschutz muss „Websocket“ erlauben. Diesbezüglich am Besten mal beim Herdteller nachfragen.

shaack - 21.11.19    

*Hersteller

Hanswurst01 - 21.11.19    

danke shaack, ich werde morgen beim Herdteller nachfragen:-)

Hanswurst01 - 24.11.19    

habe inzwischen einige Tage mit insgesamt drei verschiedenen Browsern versucht Live-Schach zu spielen. In unterschiedlicher Intensität treten bei allen drei Browsern nicht hinnehmbare Störungen auf, die alle darin enden, daß die Verbindung zum Live-Schach gekappt ist und ich mich wieder auf der Startseite von chessmail befinde. Die Internetverbindung bleibt dabei bestehen und ich bin auch weiterhin bei chessmail eingeloggt.

Passiert das mitten im Spiel(leider sehr oft), muß ich erst wieder die Live-Schach-Seite aufrufen und mich dann wieder in mein laufendes Spiel reinklicken. Dieser Vorgang dauert in etwa 30 bis 60 Sekunden, je nach dem wie lange der Seitenaufbau dauert.

Bis zu meinem Sicherheitsupdate vor einigen Tagen war bei mir ja noch alles in Ordnung. Aber dieses grundsätzliche Syndrom ist mir schon häufiger bei einzelnen Gegnern aufgefallen. Sie waren plötzlich aus dem Spiel verschwunden(Anzeige: XY hat das Spiel verlassen) und sind dann nach etwa 30-60sec zurückgekehrt. Ich behaupte also, ich bin nicht der einzige, den diese Probleme beschäftigen.

Nochmal grundsätzlich: alle anderen regelmäßig von mir besuchten Internetseiten funktionieren einwandfrei und superschnell. Gleiches gilt auch für chessmail, nur die Live-Schach-Seite hakt seit einigen Tagen.

@shaack: von meiner Internet-Security habe ich telefonisch bisher nur die Auskunft erhalten, daß "nicht sichere" Bereiche grundsätzlich problematisch sind. Aber ich bleibe da dran.
weitere Frage an dich: du sagst, der Bereich Live-Schach hat noch kein Zertifikat. Bedeutet das, daß bald eines kommt? Vielleicht zu Weihnachten:-)

shaack - 25.11.19    

Ich gehe mal davon aus, dass der WebSocket Port blockiert wird. Klingt jedenfalls so, von den Symptomen her. Das müsste Port 3000 sein. Bin aber kein System-Administrator und kann daher nicht weiter helfen als dass "WebSocket" funktionieren muss. https://de.wikipedia.org/wiki/WebSocket
Manche Firmen-Firewalls sperren das. Private Rechner im Allgemeinen nicht.

Hanswurst01 - 25.11.19    

danke shaack,

schriftliche Anfrage bei meiner Internet Security bezüglich eines "blockierten WebSocket Port" läuft.
Ich werde hier berichten, was dabei herausgekommen ist.

Oli1970 - 25.11.19    

Hallo Hanswurst01,

vorweg, die GData Suite verwende ich nicht. Trotzdem hier zwei Links, die Dir helfen könnten:
https://www.gdata.help/plugins/servlet/m..

und

https://www.gdata.de/support/faq/consume..

Kurz gesagt, es läuft darauf hinaus, im Regelassistenten der Firewall unter den Netzwerkdiensten zu prüfen, ob der von shaack genannte Port gesperrt ist und ihn ggf. wieder freizugeben. Ggf. würde ich mich erneut an den Hersteller-Support wenden, und fragen, wie Du für chessmail.de/live prüfen kannst, ob dort Websocket (und ggf. mehr) gesperrt ist und wie Du den Port frei bekommst.

Es kann sein, dass Du beim „Anlernen“ der Firewall unbewusst die Sicherheitsstufe zu hoch eingestellt hast. Hier steht dazu was: https://www.gdata.help/plugins/servlet/m..

Gutes Gelingen wünscht
Olav

Hanswurst01 - 25.11.19    

Hallo Oli,

danke für deine Bemühungen. Ich werde mich mal durch deine Links durcharbeiten, was wegen meines technischen Nullwissens nicht einfach wird.
Vorab schon mal: meine Firewall steht auf höchste Sicherheit, das tut sie aber schon immer und nicht erst seit dem Programmupdate meiner Internet Security

Hanswurst01 - 25.11.19    

@oli:

der erste und der dritte Link sind identisch und zeigen bei mir nur ein weißes Blatt Papier:-(
der zweite Link zeigt ein paar Anweisungen, die ich auch nachvollzogen(ausgeführt) habe.
Mein Anwendungsradar zeigte null blockierte Anwendungen, daraufhin habe ich die Protokolle geöffnet und gelöscht, den Computer neu gestartet usw.

Ergebnis beim Test im Liveschach: Ernüchterung, keine Besserung

Oli1970 - 26.11.19    

@Hanswurst
Sorry, offenbar mag GData nicht, dass man deren Hilfeseiten direkt aufruft.
Die Links sollten in die Online-Hilfe führen zu den Abschnitten „Firewall“ sowie „Regel-Assistenten verwenden“. Über http://gdata.help gelangt man auch dahin, ist nur mehr suchen und klicken.
Leider kenne ich die GData-Suite nicht, daher kann ich nicht „direkter“ helfen. :-(

Hanswurst01 - 26.11.19    

die schriftliche Antwort von G Data war identisch mit dem zweiten Link von Oli.
Habe dieses Procedere inzwischen mit drei verschiedenen Browsern ausgeführt und immer das gleiche negative Ergebnis.
Ich geh jetzt erstmal kotzen.
Danke an Oli und shaack für den Versuch der Hilfe.

Oli1970 - 27.11.19    

Die „höchste Sicherheit“ könnte theoretisch mit dem Update durch GData feiner granuliert worden sein.

Ein Versuch wäre, die Sicherheitsstufe testweise zurückzunehmen bis hin die Firewall abzuschalten, um das Problem einzugrenzen.

Eine weitere Möglichkeit wäre, in den Einstellungen unter „Webschutz“ den Punkt „Internetinhalte (HTTP) überprüfen“ testweise zu deaktivieren. Falls chessmail live “verdächtige“ Inhalte hätte, könnte die Einstellung die Ausführung bestimmter Funktionen verhindern.

Als dritte Möglichkeit sehe ich in der Hilfe, dass GData die Möglichkeit bietet, die Einstellungen zu speichern. Dann die Firewall auf Werkseinstellungen zurücksetzen und auf chessmail live anlernen, anschließend, wenn es denn funktioniert, die Änderungen feststellen, die Konfiguration wieder einspielen und die festgestellten Änderungen anpassen. Oder eben mit den Werkseinstellungen weitermachen. Ein aufgeräumtes System ist auch was Feines.

Als Hardcore-Lösung bliebe, das Paket vollständig zu deinstallieren und neu aufzuspielen. Das wäre quasi der Nullstart mit begrenztem Spaßfaktor.

Ist leider etwas Stochern im Nebel. Ich vertraue seit vielen Jahren ausschließlich auf die Windows-Bordmittel und bin gut damit gefahren. Das Wichtigste beim Surfen ist gesunder Menschenverstand beim Rumklicken und der Auswahl der Seiten. Hm, vielleicht machst Du noch einen Blick in deine Windows-Systemsteuerung - die Windows-Firewall sollte durch GData deaktiviert worden sein, wenn ich mich nicht täusche. Falls nicht, wäre zu prüfen, ob der Websocket-Port nicht dort blockiert wird. Bei Systemen mit doppelter Firewall ist sowas beliebt - die eine lässt durch, die zweite blockiert und der Admin wundert sich. :-)

Hanswurst01 - 28.11.19    

Hallo Oli,

erstmal danke für die Mühe, die du dir machst.

ich arbeite inzwischen in die gleiche Richtung. Auf Anregung von G Data spiele ich seit gestern teilweise mit und teilweise ohne aktiviertem "Webschutz". Das werde ich heute noch fortsetzen und mit G Data morgen das weitere Vorgehen besprechen.

Oli1970 - 28.11.19    

Kein Problem. :-) Sowas finde ich recht spannend, ich mag es einfach nicht, von meinen Maschinen beherrscht zu werden. :-)
Leider stelle ich dabei auch fest, wo ich längst nicht mehr sattelfest bin. Die Lust am Hobby ging irgendwann verloren und seit zehn, zwölf Jahren fehlt mir nach einem Tätigkeitswechsel der berufliche Bezugspunkt. Die ein oder andere Idee hat man trotzdem noch; hoffentlich findest Du eine Lösung! Ich drücke die Daumen!

Hanswurst01 - 29.11.19    

danke Oli

wenn sich die Dinge irgendwann hoffentlich zum Guten entwickelt haben, werde ich hier abschließend ganz kurz drüber berichten.

Hanswurst01 - 30.11.19    

Ergebnis meiner Testphase:
mit aktiviertem Webschutz ist Live-Schach gestört.
ist der Webschutz deaktiviert, funktioniert Live-Schach einwandfrei.

Auf Anraten von G DATA habe ich nun "chessmail.de" ausdrücklich vom Webschutz ausgenommen.
Restlos zufrieden bin ich mit der Lösung nicht, aber so funktioniert es wenigstens.

Von meiner Seite aus ist dieser Thread damit abgeschlossen.

Oli1970 - 30.11.19    

Ist schön zu hören, freut mich, dass es eine Lösung gibt.

Ich denke, Du kannst damit zufrieden sein. Aus Sicht eines Systemadministrators wenigstens. :-) Genau dafür sind diese Whitelists da - Dein System ist geschützt, und der Schutz funktioniert. Du als Herrscher Deines Systems kannst entscheiden, chessmail zu vertrauen, statt Dich den Einstellungen Deiner Firewall zu unterwerfen oder vollständig auf sie oder chessmail verzichten zu müssen. Sieh es positiv, Deine Firewall hat zunächst ihren Zweck erfüllt, Dein System ist gut gesichert.

Schönen 1. Advent wünsche ich Dir!

Hanswurst01 - 30.11.19    

danke Oli,

ich hoffe, daß es für mich funktioniert.
Aber eben gerade habe ich beim Live-Schach gegen einen Gegner gespielt, der genau die gleichen oben beschriebenen Symptome gezeigt hat. Ich behaupte also nochmal, daß ich nicht der einzige bin, der Probleme beim Live-Schach hat(te).

Dir auch eine schöne Vorweihnachtszeit

Hundert1 - 27.02.20    

Ich habe eine Frage bezügl.Spieltechnik.
Wie gehe ich technisch vor bei einer Rochade?
Ich meine wie funktioniert das am PC

duennbraddel - 27.02.20    

König anklicken und Rochade ausführen.

Hundert1 - 29.02.20    

was heißt anklicken?

Mikrowelle - 01.03.20    

Wie gibt man die Rochade ein?

Die Rochade wird als Zug des Königs eingegeben, also für Weiß zum Beispiel e1-g1 oder e1-c1.