chessmail

Manuelle Turniere

shaack - 30. Dez '23
Welche Daten kann man bei manuellen (Wiki) Turnieren schon vor dem Start festlegen?

Ich würde sagen:
- Startzeit
- Maximale Teilnehmerzahl
- Teilnehmergruppe

Gibt es auch manuelle Turniere, bei denen sich die Bedenkzeit im Laufe des Turniers ändert oder kann man die auch schon vor dem Start festlegen?
siramon - 30. Dez '23
Als Teilnehmer, Mannschafts-, Liga- bzw. Turnierleiter kenne ich die folgenden regelmässigen Wiki-Turniere und kann nur dazu etwas sagen: Clubliga (Lohberg123, manucoding, haribo02)/ Einzelliga (haribo02)/ Schachfussball (KroMax)/ Y&B Handicapturnier (siramon) / internes Y&B Clubtunier (Logystem, Caorleaner)

Startzeit-Varianten
- alle Spiele innerhalb Frist von x Tagen (meistens [>]= 30 Tage)
- gestaffelte Startzeiten, alle x Tage (meistens [<]= 30 Tage) Start einer Begegnung
- Spiele können immer vorher gestartet werden (vorziehen einer Partie), falls für beide Kontrahent:innen in Ordnung

Beim Staffeln ist das Ziel, die eigene Partiebilanz mit den Turnieren nicht zu stark zu belasten.


Maximale Teilnehmerzahl: macht Sinn


Teilnehmergruppe: was ist damit gemeint?


Freundschafts- bzw. Wertungspartien: Hängt von der Turnierform ab (z.B. Schachfussball oder Handicapturniere -> Freundschaftsspiele), bei den anderen Turnieren zumeist Wertungsspiele ausser jemand möchte nicht, dann kann auch auf Freundschaftsspiel geeinigt werden

Aus meiner Sicht kann man das fürs ganze Turnier festlegen - oder spricht da etwas dagegen?


Anzahl Partien: nur einer Spiel in einer definierten Farbe oder zwei Spiele mit beiden Farben.


> Gibt es auch manuelle Turniere, bei denen sich die Bedenkzeit im Laufe des Turniers ändert oder kann man die auch schon vor dem Start festlegen?

Ich kenne kein Wiki-Turnier, bei dem die Bedenkzeit im Laufe des Turniers ändert.
Oli1970 - 30. Dez '23
Bei Thema- oder „normalen“ Turnieren wäre der Wertungszahl-Bereich noch ein relevantes Kriterium, oder ist das mit Teilnehmergruppe gemeint?
toby84 - 30. Dez '23
für die variantenturniere kann die variante vorgegeben werden, das wäre m.e. auch sinnvoll. die müsste für den turnierersteller aber beliebig beschreibbar sein, denn effektiv sind die möglichkeiten für varianten unbegrenzt. für normale schachturniere bleibt das feld dann leer.
schach2018 - 30. Dez '23
Bedenkzeit:
Grundsätzlich wird eine Bedenkzeit in den Wiki-Turnieren vorgeschlagen.

Laut Regelwerk der meisten Turniere werden auch kürzere BZ zugelassen, die in Absprache mit dem jeweiligen Gegner ausgehandelt werden, was ich auch für sinnvoll erachte.
shaack - 30. Dez '23 Edited
Wenn die Parameter mit dem Turnier festgelegt werden, könnten die Spiele einfach durch den Turnierleiter erstellt werden. Ich arbeite grade an manuellen Turnieren die dann halbautomatische sein können in Zukunft.

@siramon Mit Teilnehmergruppe meine ich die Zugangsbeschränkung. Aus Club, Clubgäste etc.
Karpov65 - 30. Dez '23
So ist es bei unseren (internen) FFC-Turnieren:

> Startdatum
> 7-Tagemodus (oder wahlweise 3-Tagemodus, wenn beide Gegner einverstanden sind)
> Wertungs- oder Freundschaftsspiele (absprachegemäß zwischen den jeweiligen Spielern / Freundschaftsspiele gehen vor)
> Jede (2.) Woche muss eine Partie gestartet werden
> Maximale Teilnehmerzahl wird bei uns nicht immer festgelegt, macht aber Sinn
KroMax - 31. Dez '23
Hallo shaack,

welche Art der Turniere meinst du denn ?
Rangliste oder KO - Turniere ?

Für die KO - Turniere verwende ich schon zwei Bedenkzeiten, denn zB die sog. Vorrunde ( um auf 8, 16, 32 TM zu kommen ) möchte ich natürlich gerne zügig beenden damit alle anderen TN auch spielen können.
Sonst dauert es einfach zu lange.
Auch die Relegation spiele ich gerne mit 24 Std ( statt 3 Tage für das übrige Turnier ).
BSP.: Schachfussball - Pokal und sonstige KO - Turniere

Aber gut...für das Feature würde ich ja so einiges aufgeben :-).

Startzeit ?!
Dann muss ich aber auch zwingend die Tabelle fertig haben oder wie jetzt ?
Max. TN - Zahl ?
Ist auch etwas schade, denn man will einfach das Maximum und es nicht selbst festlegen, finde ich.
Wertungsbereich geht auch: Ich kenne kein wiki - Turnier mit einer grundsätzlichen Beschränkung. Dafür gibt es ja die vollautomatisierten Turniere.
F- oder W - Spiele ginge sicherlich.
Anzahl und Farbe geht auch immer.

Beste Grüße
Max
Schachschwachi - 31. Dez '23
Eine Möglichkeit zwei Spieler als Turnierleiter zu paaren wäre sehr hilfreich. Mit der Anmeldung geben sie ihre Berechtigung dazu. Als Turnierleitung muss eigentlich nur Bedenkzeit, Gegner weiß und Gegner schwarz ausgewählt werden. Vielleicht wäre es gut, wenn die Spieler nach Erstellung dann mit grün bestätigen können diese Partie auch wirklich zu spielen.

Alle Turniere von mir findet man hier: https://chessmail.info/cmwiki/index.php?title=Turnierarchiv
und hier: https://chessmail.info/cmwiki/index.php?title=Schachschwachi%2..
shaack - 31. Dez '23
@Schachschwachi So ähnlich ist es geplant. Also sollte die Bedenkzeit nicht zum Turnierstart festgelegt werden, oder doch?
schach2018 - 31. Dez '23 Edited
Die Bedenkzeit bitte nicht festlegen! Einen Vorschlag unterbreiten, aber nicht fix für alle Teilnehmer bestimmen.
So wie es in den meisten Wiki-Turnieren ist. Jeder Turnierorganisator sollte den Teilnehmern diese Wahlmöglichkeit anbieten. Man muss nicht alles festlegen.
KroMax - 31. Dez '23
Als möglicher Teilnehmer muss ich vor Anmeldung wissen welche BZ im Turnier gespielt wird.
Die BZ muss daher schon festgelegt werden.
Für zwei BZ`s innerhalb eines Turnieres natürlich nicht so schön.
Grüße
schach2018 - 31. Dez '23 Edited
Ja, es wurde bisher immer eine BZ angegeben, aber die Teilnehmer konnten in Absprache miteinander eine kürzere BZ aushandeln, was auch in den Regularien des Turniers meist vermerkt wurde, d.h. es wird lediglich eine maximale BZ vom Turnierorganisator festgelegt.

Das begrüße ich sehr.
KroMax - 31. Dez '23
Ja schach2018. Das ist mein Regelwerk - Satz.
Gibt es eine Möglichkeit das Regelwerk "3 Tage ( bzw. 7 Tage ) oder nach Absprache zw. den Spielern schneller" automatisiert umzusetzen shaack ?
Grüße
toby84 - 31. Dez '23
sollen die partien dann automatisch von chessmail gestartet werden? das dürfte zumindest aufwändig werden, wenn die bedenkzeiten vom programm zwar vorgegeben werden, aber von den spielern auf wunsch in gemeinsamer entscheidung angepasst werden sollen. ansonsten sehe ich da gar kein problem. nur weil im turnier 7 tage steht, müssen die spieler sich ja nicht daran halten.

falls halbautomatisierte turniere geplant sind: das könnte eine ganz erhebliche arbeitserleichterung für die turnierausrichter bedeuten. das programm könnte ja nahezu alles übernehmen:
- die anmeldeverfahren samt validierung der anmeldungen.
- automatisch festgelegte paarungen bei egal welchem turniertyp (ko-system, schweizer system, jeder gegen jeden, ...)
- selbständiger partiestart und automatische ergebniseintragung.
- auge zudrücken bei der begrenzung der maximalen partien pro spieler
- die partie selbst kann eine direkte verlinkung zum turnier tragen und wäre so jederzeit nachvollziehbar. damit ist zumindest auch bei turnierpartien für außenstehende nachlesbar, welche variante eigentlich gespielt wurde (das interesse daran scheint ja auch bei manchen recht hoch zu sein).

insgesamt bieten sich da viele möglichkeiten. andererseits bedeutet jede automatische verarbeitung eine einschränkung der möglichkeiten der turnierleiter. siehe die von kromax vorangestellten vorrunden vor dem eigentlichen ko-turnier. solche eigenen lösungen wären dann nicht mehr möglich. ich wäre also in jedem fall dafür, alle diese optionen freiwillig zu gestalten. es sollte weiterhin möglich sein, wirklich alles von hand zu verarbeiten.
siramon - 06. Jan '24
V.a. den letzten Punkt von @toby84 halte ich für wichtig, die Freiheiten möglichst hoch zu halten.

Für mich machen eben diese Freiheiten in der Turniergestaltung chessmail aus. Und viele dieser Freiheiten finden im Wiki statt.

Der Blickwinkel sollte sein: Wie können wir Wiki/chessmail enger verzahnen und welche Funktionen sollte chessmail bieten um die Partiestarts und -dokumentation zu vereinfachen?
schach2018 - 06. Jan '24
siramon
" (...) welche Funktionen sollte chessmail bieten um die Partiestarts und -dokumentation zu vereinfachen?"

Hast du konkret eine Idee dazu?
siramon - 06. Jan '24
Ja, aber die müssen noch etwas reifen, bevor ich diese in ein sinnvolles Posting packen kann.