Chess

Matt per PreMove: machen? oder lassen?

PitjePuck - 08. Mär '24
Hallo zusammen.
Begrüßung und ein "Danke für die Partie" sollten zum guten Ton gehören, Smalltalk zwischendurch soll jeder selbst entscheiden. Meine Frage an euch geht mal in folgende Richtung:

Ist ein Matt per PreMove arrogant, ein No-Go, oder gehört es dazu, eben weil es technisch geht?
Kommt es auf die Länge der Zugfolge an? Ist es ein Unterschied ob ich es beim Narrenmatt mache (wenn der Gegner die Dame schlägt sind es zwei Züge zum Matt) oder ob es eine längere Kombination über 5 oder 6 Züge ist, bei der auch mal Figuren geopfert werden?
Wenn ich mich dann per PN für das Spiel bedanke, ist es dann erst recht arrogant? Was denkt ihr?
hackelbaer - 08. Mär '24
Guten Morgen PitjePuck und Alle,

ich denke, es ist eine Frage des bisherigen Partie-Verlaufes. Am oberen Ende – unter echten Schachfreunden – sollte das mit der PM gut ankommen; ein Bisschen Necken darf da wohl sein.
Am unteren Ende, nachdem Mensch sich gerade Mal ein "Auf eine gute Partie" abgequetscht hat, finde ich es auch OK, denn da ist ohnehin Nix da, was Mensch kaputt machen könnte.

In der Mitte, wo das Spiel von echter gegenseitiger Achtung getragen wird, würde ich persönlich das nicht tun. Schon deshalb, weil ich von einem Schachfreund, den ich achte, erwarte, dass er das Matt 1..2..3 Züge vorher erkennt und mit einem höflichen Kommentar aufgibt.

Auf viele gute Partien

Teddy
Tschechov - 08. Mär '24
Ich finde das völlig in Ordnung. Die PreMoves hast ja schließlich auch Du eingegeben.