Puzzles

Carlsen eine Runde weiter

Purist - 13. Aug '23
Weiß am Zug


Heute Carlsen mit Schwarz gegen Ivanchuk mit Weiß.

Weiß am Zug spielte in der Stellung Ke2d3 und gab später auf.
Merkwürdiger Zug oder?
FriedWil - 13. Aug '23
@Purist, ja der Zug ist mehr als nur merkwürdig. Mit dem Zug Kd3? dürfte Weiß die Partie sogar noch verlieren.

Le3! hält das Remis
Canal_Prins - 13. Aug '23
FriedWil

...und Lc1 gewinnt.
Vabanque - 13. Aug '23
1. Lc1 b3 und wie will Weiß b2 verhindern?😮
FriedWil - 13. Aug '23
Richtig mit Lc1 dürfte Schwarz die Partie gewinnen.
Alapin2 - 13. Aug '23
Genau! Das kann ich auf den ersten Blick nachvollziehen!!!
Bleibt, nach Le3 und Lc1 noch die Frage wegen Lg3!!
😜😁😂
Vabanque - 13. Aug '23
Was kam denn auf Kd3? Lxf2 oder b3?
FriedWil - 13. Aug '23
Alapin2 - vor 1 Min.
Genau! Das kann ich auf den ersten Blick nachvollziehen!!!
Bleibt, nach Le3 und Lc1 noch die Frage wegen Lg3!!

Das dürfte auch in einem Remis enden ....
Canal_Prins - 13. Aug '23
FriedWil

Einen GM durfte solch gewaltiger Schnitzer nicht passieren, da spielt ja einer von der Kreisklasse a noch besser.
Alapin2 - 13. Aug '23
Vabanque : Na, was würdest Du denn, z. B. im Blitzmodus (war es das?), spielen?
Fressen natürlich!
Wäre für mich interessanter, wie Lc1 gewinnen soll!?!?
Purist - 13. Aug '23
Kein Blitzmodus.
Carlsen hatte 1.Partie gewonnen und Ivanshuk musste gewinnen, um nicht auszuscheiden.
Hatte wohl keine Lust mehr.
Alapin2 - 13. Aug '23
Ivantschuk: Genie, der auch immer mal echte Patzer eingebaut hat.
Irgendeine der komischen Ko-Weltmeisterschaften " Opfert gegen Nisipeanu auf f2 einen Läufer. Dd2:f2 geht nicht.
Aber Kf2:!
Läufer weg, Partie weg und rausgeflogen.
Immerhin : Der absolute Anstgegner von Kasparov!
FriedWil - 13. Aug '23 Edited
@Alapin2, wäre für mich interessanter, wie Lc1 gewinnen soll!?!?

Mogliche Variante.
1. ... b3
2. Kd3 b2
3. Lxb2 Lxb2
4. Ke3 Ke6
5. Ke4 Lc1

Das Problem ist das Umwandlungsfeld b1 wird nicht vom Weißen Läufer beherrscht, und somit muss er ihn gegen den Schwarzen Bauern tauschen.
Alapin2 - 13. Aug '23
Werde ich hier jetzt für völlig blöde gehalten??
Canal_Prins ' Bemerkung habe ich so verstanden, daß Weiß gewinnt. Das hätte ich erklärt haben wollen!
Wenn jemand schreibt : (w) Lc1 und gewinnt, geht man ja wohl von weißem Sieg aus, oder?
Vabanque - 13. Aug '23
Ich hatte es auch so (miss?) verstanden, dass Canal Prins behauptet hätte, dass Weiß mit Lc1 gewinnen würde. Aber es ist ja offensichtlich, dass danach Schwarz gewinnt, weil Weiß dann seinen L gegen den schwarzen Freibauern opfern muss.

Vielleicht dachte Ivantschuk bei flüchtiger Betrachtung ja, dass nach Kd3 Lxf2 Kc4 er den Bauern b4 bekäme. Dem ist aber nicht so.

Allen Super-GM, einschließlich der Weltmeister, unterlaufen ab und zu grotesk aussehende Patzer. Ich kenne eigentlich gar keine Ausnahme. Trotzdem macht der GM die Fehler nicht aus den gleichen Gründen und den gleichen Überlegungen heraus, aus denen der Kreisklassenspieler sie macht.
FriedWil - 13. Aug '23
Und hier die Partie zum analysieren

[Event "FIDE World Cup 2023"]
[Site "Baku AZE"]
[Date "2023.08.13"]
[EventDate "2023.07.30"]
[Round "5.2"]
[Result "0-1"]
[White "Vasyl Ivanchuk"]
[Black "Magnus Carlsen"]
[ECO "C88"]
[WhiteElo "2667"]
[BlackElo "2835"]
[PlyCount "86"]

1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 O-O 8. a4
Rb8 9. axb5 axb5 10. c3 d6 11. d4 exd4 12. cxd4 d5 13. e5 Ne4 14. Nc3 Nxc3 15.
bxc3 Bf5 16. h3 Qd7 17. Be3 Nd8 18. Nd2 b4 19. c4 dxc4 20. Bxc4 c6 21. Qa4 Rb7
22. Nf1 Ne6 23. Ng3 Bg6 24. Red1 Nc7 25. Qb3 Nd5 26. Ra5 Ra7 27. Rda1 Rfa8 28.
Rxa7 Rxa7 29. Rxa7 Qxa7 30. Ne2 Qa3 31. Bc1 Qxb3 32. Bxb3 Bd3 33. Nf4 Nxf4 34.
Bxf4 c5 35. dxc5 Bxc5 36. e6 Kf8 37. exf7 Bg6 38. Kf1 Bxf7 39. Bxf7 Kxf7 40. Ke2
Bd4 41. Kd3 Bxf2 42. Bd2 Bc5 43. Kc4 Bf8 0-1
cutter - 13. Aug '23
Ich sehe nach Friedwils Gewinnweg nach 1. b3 ein wahrscheinliches remis.
Weiß tauscht den f- Bauern ab, verschenkt seinen g- Bauern und schwarz hat den falschen Läufer...
Vabanque - 13. Aug '23
Dazu müsste Weiß es schaffen, den schwarzen g-Bauern zu tauschen, damit Schwarz nur noch der Randbauer bleibt. Aber ich sehe nicht, wie Weiß dies gelingen könnte.
toby84 - 14. Aug '23
wie hält 1. Le3 Lxe3 denn remis? ist der b-bauer dafür nicht schon zu stark?
Vabanque - 14. Aug '23
Das ist mir tatsächlich auch nicht klar. Normalerweise bildet der entfernte Freibauer im Bauernendspiel ja ein Gewinnmerkmal.

In der Partiefortsetzung war es ja auch so, dass Weiß den b-Bauern hätte gewinnen können, dann aber aufgegeben hat, weil er sah, dass er ihn gar nicht schlagen kann: er hätte dann einen Abseits-König, der Gegner den aktiven König, mit dem er auf die weißen Bauern losgehen könnte, ohne dass der weiße König in der Lage wäre einzugreifen. Warum sollte die Lage nach 1. Le3 Lxe3 anders sein?

Da erscheint mir Alapins Vorschlag 1. Lg3, um den f-Bauern zu decken, eigentlich logischer, ohne dass ich da bereits ein Remis sehen würde.
FriedWil - 14. Aug '23
@toby84 - wie hält 1. Le3 Lxe3 denn remis? ist der b-bauer dafür nicht schon zu stark?

Eine Variante wäre
1. Le3 Lf6
2. Kd3 b3
3. f3 h5
4. g4 g6
5. Ld2 Ke6
6. Lh6 Ld4
Vabanque - 14. Aug '23
toby84 hat von 1. Le3 Lxe3 und Übergang ins reine Bauernendspiel geschrieben, wo der entfernte Freibauer bekanntlich stärker ist als bei Anwesenheit weiterer Figuren.
Vabanque - 14. Aug '23
Interessant ist auch die weiße Aufgabe in der Endstellung. Sicher, Weiß kann nicht auf b4 schlagen, dann dringt der sK ein.
Aber wenn Weiß nicht auf b4 schlägt, wie sieht der schwarze Gewinnplan aus? Sieht ein Super-GM so etwas mit einem Blick? Oder hatte Chucky tatsächlich einfach keinen Bock mehr weiterzukämpfen und hat deswegen hingeschmissen?

Ich muss mit Unbehagen feststellen, dass in letzter Zeit SF Purist einige meiner Lieblingsspieler (zuerst Moro und nun Chucky) ganz schön 'vorführt'. Vielleicht sollte ich mal Partien zur Ehrenrettung dieser so Geschundenen posten😉
FriedWil - 14. Aug '23
Ein reines Bauernendspiel, ohne die beiden Läufer endet auch im Remis. Immer vorausgesetzt dass beide Seiten ohne Fehler weiter spielen..
Nach:
1. Le3 Lxe3
folgt
2. Kxe3 Ke6
3. Kd4 h5
4. Kc4 Ke5
5. Kxb4 Kd4
6. g4 hxg4
7. hxg4 g5
8. f4 gxf4
Vabanque - 14. Aug '23 Edited
Ja, ganz bestimmt sind diese Züge beiderseitig alle forciert😉Man kann das auch super vom Stellungsbild aus durchrechnen😁
FriedWil - 14. Aug '23
Was bedeutet Fossiert?
(jemandem) aufgezwungen · erzwungen · gewaltsam herbeigeführt · mit Zwang durchgesetzt · rücksichtslos ● (jemandem) aufoktroyiert ugs. · forciert geh.

Na ja !!!

Ich habe ein mögliche Variante gepostet.

EINE VON VIELEN die allesamt in einem Remis enden.
Natürlich gibt es auch Varianten die in einer Niederlage enden, wenn ein fehlerhafter Zug gemacht wird.

Beispiel der Zug von Canal_Prins
Vabanque - 14. Aug '23
Beim Begriff der 'forcierten' Variante handelt es sich um einen terminus technicus, also um einen in der Schachliteratur gängigen Fachbegriff. Mit 'rücksichtslos' hat das gar nichts zu tun, es bedeutet lediglich, dass einer Seite (manchmal auch beiden) keine Wahlmöglichkeit bezüglich ihrer Züge verbleibt.
FriedWil - 14. Aug '23
Beide Seiten haben mehrere Möglichkeiten zu ziehen, um das Spiel Remis zu halten. Da ist also nichts forciert.
toby84 - 14. Aug '23
ja ich denke, dass vabanque das ironisch gemeint hat. die zugfolge ist noch immer dermaßen komplex, dass nicht klar ist, warum genau diese und nicht andere züge gemacht werden. die "idee" des spiels wird aus der zugfolge nicht deutlich. das ist auch das typische problem von programmzugfolgen, dass man daraus alleine nicht wirklich schlau wird, worum es in der stellung geht. schließlich sind wir nur menschen und können schach größtenteils nur in mustern denken. anders als maschinen, die bei sowas kompromisslos einfach sämtliche möglichkeiten durchrechnen.
Purist - 17. Aug '23
Halbfinale:

Carlsen(2835) gegen Abasov(2646)


Caruana(2782) gegen Praggnanandhaa(2707)
Vabanque - 17. Aug '23
Die Kontrahenten von C&C kenne ich jeweils gar nicht😮