chessmail

Unterteilung der Schachaufgaben in Kategorien?

Vabanque - 23. Feb '23
In der Flut der Schachaufgaben finde ich es momentan schwer mich zurechtzufinden.

Nicht nur, dass man im Thread nicht erkennen kann, ob eine Aufgabe bereits gelöst ist oder noch offen, selbst wenn man das Unterforum 'Schachaufgaben' anklickt, rutscht vieles nach hinten und erschwert die Übersicht.

Außerdem interessieren wohl keinen Löser die verschiedenen Kategorien von Aufgaben in gleichem Maße.

Würde es denn nicht helfen, Unterforen des Forums Schachaufgaben einzurichten?

Es dürften freilich auch nicht wiederum zu viele Unterforen sein. Eine Einteilung in Zweizüger, Dreizüger, Mehrzüger, Studien, Endspiele, Kombinationen aus Partien, Selbstmatts, Hilfsmatts, Retros und Anderes ist wohl zu fein.

Ich stelle mal folgende etwas gröbere Einteilung des Forums Schachaufgaben vor:

1) Klassische Mattaufgaben (2Züger,3Züger, Mehrzüger)
2) Selbst- und Hilfsmatts
3) Studien und Endspiele
4) Aufgaben aus Partiestellungen
5) Retro und Sonstiges

Würde so eine Einteilung nicht den Überblick erleichtern?

Und richtig toll wäre es, wenn gelöste Aufgaben in ein eigenes Unterforum verschoben werden könnten.
gammapappa - 23. Feb '23
Ich würde so eine Einteilung mit genau dieser Feinheit auch gut finden. Auch das mit den gelösten Aufgaben wäre ok.
Gigue - 23. Feb '23
Gute Idee.
Verliere auch den Überblick, was eingestellt, was gelöst und was noch nicht.
Habe mir angewöhnt, konkretes Datum der Auflösung zu nennen, hilft auch mir.
Vabanque - 23. Feb '23
Danke an euch!

Momentan könnte man nur den Überblick behalten, wenn man sich selber die Threadtitel gesondert notiert und dann immer die Gelösten ausstreicht.
matun - 23. Feb '23
Vabanque, deinen Vorschlag finde ich sehr gut. Dann hätten wir endlich das Durcheinander, alles in einem Topf, nicht mehr.
Dann würde nur noch die Editierfunktion fehlen.
toby84 - 23. Feb '23
eigentlich braucht es nur eine editierfunktion, hashtags und eine suchfunktion nach hashtags. dann könnte man auch nachträglich alle aufgaben taggen und hätte eine individuelle übersicht. und wenn es richtig klasse werden soll, negative suchfunktion, zum beispiel 'nicht "#retro, #selbstmatt"' 🙂
Vabanque - 23. Feb '23
Wenn die Suchfunktion in dieser Weise funktionieren würde, ginge diese Alternative natürlich auch.
Aber momentan finde ich mit der Suchfunktion nicht mal den letzten Teil meiner eigenen Reihen, ich habe immer Schwierigkeiten nachzuschauen, ob nun Teil XII oder schon XIII dran ist ... es ist so mühsam😟
matun - 23. Feb '23
Ich hoffe, shaack meldet sich und sagt, was er von unseren Vorschlägen hält? ist das machbar oder nicht?
toby84 - 23. Feb '23
hashtags lassen sich leicht suchen. du brauchst nur eine regular expression mit hashtag beliebige zeichenfolge whitespace. der erste beitrag jedes threads kann dann nach solchen einträgen durchsucht werden und dann die filterregeln darauf angewandt werden. das ist verhältnismäßig wenig aufwand. da wäre nur die frage, wie mit threads umgegangen werden soll, die gar keine hashtags haben.
toby84 - 23. Feb '23
oh da kommen mir direkt neue ideen. man kann zusätzlich zu gefundenen hashTags den namen des autors in die filterung aufnehmen. dann kann man sagen "nicht #toby84", und schon sieht man zumindest keine von dieser person erstellen threads mehr 😁
shaack - 23. Feb '23
Das mit den Hashtags finde ich ne super Idee.
matun - 23. Feb '23
@shaack
Mich würde interessieren, wie findest du den Vorschlag von SF Vabanque? Mit so einer Aufteilung der Schachaufgaben hätte man einen guten Überblick, und könnte schnell das Gewünschte finden.
Vabanque - 23. Feb '23
Ich bin ebenfalls der Meinung, dass unabhängig von den Tags (die ich auch gut finde!) die Einteilung in die genannten Kategorien die Übersichtlichkeit im Forum erhöhen würde.
shaack - 23. Feb '23
Eine weitere Aufteilung der Forum wird mit den Tags nicht gebraucht und sie würde das Forum eher unübersichtlicher machen. Glaube ich.
MarkD - 23. Feb '23
Ich finde vernünftige Tags und eine zugehörige intelligente Suchfunktion auch besser.
Vabanque - 23. Feb '23
Dann müsste die Suchfunktion aber wirklich zuverlässig funktionieren, was sie momentan definitiv nicht tut (außer das liegt an mir😐)
shaack - 23. Feb '23
Nee, das stimmt, die Suchfunktion ist grauenvoll momentan. :) Die wird verbessert.
Vabanque - 24. Feb '23
Allerdings. leider. Wenn ich z.B. 'Nicht rechnen, nur sehen' eingebe, bekomme ich nur Folge I angezeigt, statt dass ich erkennen könnte, welche Nummer die letzte Folge hatte😒
Alapin2 - 24. Feb '23
Vabanque : Alte Oberfläche, Schachaufgaben "Archiv".
Folge 12 vom 11.12., Folge 13 vom 21.12.
Danach erst wieder gestern.
Einer der Gründe, warum ich die alte Oberfläche bevorzuge. Halte ich nach wie vor für übersichtlicher.
toby84 - 24. Feb '23
das gibt es auf der neuen oberfläche auch.
Vabanque - 24. Feb '23
Trotzdem sind die Threads im Archiv recht schwer zu finden, da ungeordnet. Zudem ist im normalen Forum das Datum und der Autor des letzten Beitrags vermerkt, im Archiv dagegen der Ersteller plus Erstelldatum. Das verwirrt zusätzlich.
toby84 - 24. Feb '23
"ungeordnet" ist das nicht, nur anders geordnet.

dass das verwirrt, kann ich nachvollziehen, aber plausibel ist die ordnung trotzdem. in der forenübersicht will ich einfach die letzten beträge sehen, deshalb sortierung nach datum des letzten beitrags. im archiv will ich aber nicht sehen, in welchen thread zwei jahre später noch was reingeschrieben wurde, sondern ich will die threads nach erstelldatum des threads sortiert sehen. und gerade dir sollte das zugute kommen, weil deine numerierten threads dadurch garantiert in der richtigen reihenfolge angezeigt werden.
Vabanque - 24. Feb '23
Trotzdem finde ich dann nicht auf Anhieb, sagen wir: 'Spektakuläre Partieschlüsse VII'.
toby84 - 24. Feb '23
das liegt aber vor allem daran, dass die nummer "Spektakuläre Partieschlüsse für alle (VII)" heißt 😄

ansonsten kann man die seitensuchfunktion und das archiv schon verbinden. blöd wird es, wenn du als threadautor dich verschrieben hast oder die bezeichnungen nicht einhältst 😉 aber mit "Spektakuläre Partieschlüsse" kommt man gut durch. ich schätze, dass das browserabhängig variieren kann, aber wenn ich mit dem firefox auf einer beliebigen archivseite eine seitensuche starte, sehe ich sofort, ob der gesuchte text vorkommt. dann blättere ich zur nächsten archivseite und muss auf der suche nochmal den pfeil nach unten oder oben klicken, damit die suche für die aktuelle seite wiederholt wird. so geht die suche alles in allem doch ziemlich schnell.
Vabanque - 24. Feb '23
>>das liegt aber vor allem daran, dass die nummer "Spektakuläre Partieschlüsse für alle (VII)" heißt 😄<<

Und wenn man den genauen Titel vergessen hat?
toby84 - 24. Feb '23
dann ist die form der suche völlig egal, dann musst du dich in jedem fall von hand durch das archiv arbeiten.
Vabanque - 24. Feb '23
Tags und die Möglichkeit der Suche nach Tags würden dann aber trotzdem helfen.
Vabanque - 24. Feb '23
Und ich bin immer noch der Meinung, dass eine Aufgliederung in weitere Unterforen hier helfen würde, denn man müsste nur die Threads der entsprechenden Kategorie manuell durchforsten.
Vabanque - 24. Feb '23
Die jetzige Suchfunktion schönzureden, klappt nicht wirkllich😁
Alapin2 - 24. Feb '23
Vabanque :"Und wenn man den ganauen Titel vergessen hat?"
Inzwischen geflügeltes Wort bei uns zu Hause, nach dem Titel des Kriegstagebuchs von Egon Erwin Kisch : "Schreib das auf, Kisch!" 😜😁
Vabanque - 24. Feb '23
Es rutschen aber auch - gerade bei den Schachaufgaben - Threads viel zu schnell ins Archiv. Was haben denn noch nicht gelöste Aufgaben im Archiv zu suchen? Dann löst sie garantiert keiner mehr.
toby84 - 24. Feb '23
die forenübersicht zeigt die 50 aktuellsten threads an. das finde ich jetzt nicht viel zu wenig.

die erste seite des schachaufgaben-unterforums zeigt immerhin die 20 neuesten threads. es ist schon beachtlich und spricht für die aktivität des aufgabenforums, dass das nur bis zum 18.02. zurückgeht 😉 da könnte shaack vll wirklich noch 10 draufsetzen.
matun - 24. Feb '23
Ich spreche aus langjähriger Erfahrung, für mich ist die beste Lösung, Aufgabenaufteilung plus Suchfunktion. So etwas ist in anderen Schach-Foren standardmäßig vorhanden. Glauben sie mir, ich habe in mehreren mitgemacht.
toby84 - 24. Feb '23
was die funktionalität angeht, bieten hashtags eine sehr hohe flexibilität, definitiv eine sehr viel höhere als festgelegte unter-unterforen. und sie haben den vorteil, dass sie leicht einzubauen sind und dann nie wieder gewartet werden müssen, weil sie in der verantwortung der chessmailer liegen, nicht bei shaack selbst. das ist zweifellos ein großer pluspunkt aus seiner sicht.

der zweite pluspunkt ist, dass das forum strukturell überhaupt nicht verändert werden muss. bei änderungen ist shaack insbesondere dann immer sehr vorsichtig, wenn die komplexität steigt. und unterforen von unterforen sind eine klare steigerung der komplexität. wenn man allerdings einfach nur hashtags in die threads einfügt, erhöht das die komplexität überhaupt nicht. definitiv etwas, das shaack sehr begrüßt.

und die hashTags bringen gleich eine verbesserte suchfunktion mit 👏 wenn sich das nicht lohnt, weiß ich auch nicht, was sonst.

zugegebenermaßen bin ich da vll als programmierer und mathematisch denkender mensch (obwohl vabanque in diesem punkt ja auch eine ganz andere sichtweise hat, aber er ist einfach nicht sehr offen für neues 😉) etwas vorgeprägt, aber dass hashTags die vielseitigere lösung sind, steht außer frage.

und ganz ehrlich gesagt haben hashTags einfach die größere wahrscheinlichkeit, in naher zukunft umgesetzt zu werden. unterforen müssten jetzt alle von shaack nachträglich sortiert werden, wenn er nicht einfach alle bisherigen threads ungeprüft in "sonstiges" klatschen will. bei hashTags könnten die chessmailer selbst nachträglich die zuordnung übernehmen. zudem wissen wir alle, wie lang die chessmail-feature-todo-liste ist.
Vabanque - 24. Feb '23
>>obwohl vabanque in diesem punkt ja auch eine ganz andere sichtweise hat, aber er ist einfach nicht sehr offen für neues 😉<<

So so so also ist das😉

Nun, es ist doch in der Mathematik so, dass man gerne Fallunterscheidungen betrachtet, und oft muss man von Fällen noch Unterfälle untersuchen. So denke ich halt bezüglich der Einsortierung von Schachaufgaben auch.

Programmiertechnisch kenne ich mich nicht aus und kann daher das Mehr an Programmieraufwand auch nicht einschätzen. Mag sein, dass sich durch Unterforen von Unterforen die programmiertechnische Komplexität erhöht, aber auf alle Fälle steigt aus meiner Sicht die mathematische Klarheit der Darstellung.
This post can no longer be commented