chessmail

Aufgabe als Eventualzug

Tschechov - 11. Feb '23
Wäre es nicht möglich, die Beendigung einer Partie durch Aufgabe als Eventualzug zu implementieren? Das dürfte doch technisch kein hoher Aufwand sein und könnte zur weiteren Beschleunigung etwa von Turnieren beitragen.
shaack - 11. Feb '23
Weiss nicht
Vabanque - 11. Feb '23
Falls ich das richtig verstehe, ist damit gemeint: 'Falls du diesen Zug ziehst, gebe ich auf'?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas oft benötigt wird. Die Beschleunigung von Turnieren dürfte m.E. marginal sein.
Tschechov - 11. Feb '23
Ja, so ist es gemeint. Nun gut, der Thread über die Partie Maximilian versus complete_unknown zeigt ja, daß manche Spieler erst fünf Minuten nach Zwölf aufgeben, aber wäre das nicht trotzdem denkbar? Es schadet ja nichts.
shaack - 11. Feb '23
Doch das ist relativ kompliziert einzubauen
Tschechov - 11. Feb '23
Also gut, da stecke ich nicht drin. Dann überwiegt wohl die Mühe den Ertrag.
MarkD - 13. Feb '23
Na, das dürfte sehr selten vorkommen.

Ich bin sowieso kein Freund von Eventualzügen, das wirkt für mich immer so wie: "ach ich wusste eh, dass Du das ziehst, Du bist so durchschaubar..." - meist tendiere ich dazu, in Partien mit Eventualzügen des Gegners langsamer statt schneller zu ziehen.

Hier aber heißt es ja: "ich sehe, dass die Partie verloren ist, habe aber geglaubt, dass Du es nicht siehts...". Warum eine verlorene Partie dann nicht gleich aufgeben?
toby84 - 13. Feb '23
"Warum eine verlorene Partie dann nicht gleich aufgeben?"

wie handhabst du das denn in der realen partie? du siehst plötzlich, dass der gegner eine qualität gewinnen kann, wenn er richtig spielst. weist du ihn dann auch darauf hin oder gibst sogar direkt auf? 😉 ich würde das definitiv nicht tun, sondern hoffen, dass er das genauso übersieht wie ich vorher.
MarkD - 13. Feb '23
Natürlich warte ich auf den Siegeszug - wegen einer Qualität gebe ich in der Regel auch noch nicht auf. Mir geht es eher um die "Nebenschwingungen" eines Eventualzuges. Mir persönlich verleidet das den Spaß an der Partie.
toby84 - 13. Feb '23
es ist also das unangenehme gefühl, wenn die antwort auf einen zug sofort da ist. vielleicht ist das weniger extrem, wenn von seiten chessmails automatisch 2 sekunden mit dem eventualzug gewartet wird? es ist ja tatsächlich immer etwas überrumpelnd, wenn ich einen zug abschicke und der gegnerische eventualzug sofort auf dem brett steht. es fühlt sich so an, als müsste der gegner nicht eine sekunde überlegen, obwohl er vll stunden gebraucht hat, um diesen zug zu finden😉
odhiambo - 13. Feb '23
@MarkD
Ich wusste nicht, dass dir Eventualzüge den Spaß am Schachspiel verleiden. Ich werde dann ab jetzt in unseren beiden Partien darauf verzichten.
This post can no longer be commented