Puzzles

Nur wer die Mattbilder kennt ... (II)

Vabanque - 04. Okt '23
Weiß am Zug


In einer Partie Santasiere - Adams, New York 1926, kam es zu einer typischen, in ähnlicher Form häufig vorkommenden Mattwendung.

Wie (und in wie vielen Zügen) setzt Weiß am Zug hier matt?

Lösungen bitte nur per PN an mich!

Hier die Partie (natürlich ausschließlich der Schlusskombi) mit Kommentaren von mir:

[Event "?"]
[Site "New York"]
[Date "1926"]
[Round "?"]
[White "Santasiere"]
[Black "Adams"]
[Result "*"]
[ECO "D00"]

1. d4 d5 2. e3 e6 3. Bd3 Nf6 4. Nd2 Bd6 5. f4 Nc6 $6 (5... c5 {wäre
positionsgemäßer. Das schwarze Springermanöver über e7 und g6, wie es später
geschieht, ist recht schwerfällig und führt zu einer passiven Stellung mit
wenig Aussicht auf Gegenspiel.} ) 6. c3 Ne7 7. Nh3 O-O 8. O-O Bd7 $6 (8... c5
{war auch hier noch möglich.} ) 9. e4 dxe4 10. Nxe4 Ng6 ( {Nach} 10... Nxe4 11.
Bxe4 {hätte das Läuferopfer auf h7 gedroht, und gleichzeitig wäre (wenn auch
weit weniger schlimm) der Bauer b7 angegriffen gewesen.} ) 11. Nxf6+ gxf6 $2 (
{Auf} 11... Qxf6 {hatte Schwarz möglicherweise} 12. f5 $6 ( {(} 12. Qh5 $1
{sieht aber stark aus, da} 12... Qh4 $4 {nach} 13. Bxg6 {eine Figur verlöre)} )
12... exf5 13. Bg5 {befürchtet, aber nach} 13... Qe6 14. Bxf5 Qe8 {hätte Weiß
überhaupt nichts gehabt, z.B.} 15. Re1 Qc8) 12. f5 {Jetzt stark. Der Zug öffnet
zugleich die f-Linie und die Diagonale des Lc1.} 12... exf5 13. Bxf5 Bxf5 14.
Rxf5 Kh8 15. Qh5 Rg8 $4 {Bei den Felderschwächen um seinen König herum
(hervorgerufen durch das Schlagen mit dem g-Bauern) sind die schwarzen
Verteidigungschancen generell schmal gewesen, aber dieser handgreifliche Bock
verstellt ein wichtiges Feld. Weiß setzt nun lehrbuchmäßig matt.} *
Vabanque - 04. Okt '23
toby84 hat das Mattbild gefunden und findet es lustig😀
Vabanque - 04. Okt '23
Weitere Mattbildkenner: Tschechov, matun, sarah02👍

Tschechov findet es 'very funny'😁
Alapin2 - 04. Okt '23
Armer Adams!!
Wäre vielleicht als "Nepoznati 😁" in die Turniergeschichte eingegangen, hätte er nicht selbst richtig gut kombinieren können : Adams-Torre!!, eins der bekanntesten Dinger überhaupt!
Übrigens wiederum : Torre, auch kein N. N.! :
Die berühmte Zwickmühlenstellung gegen Lasker.
P. S. : Santasiere wiederum : Erfinder der Eröffnung :"Santasiere's Follie"! 1)a3,1)a4, 1)Sa3,oder so...Mein Gedächtnis...
Jaja, die "klassischen" Zeiten!
Vabanque - 04. Okt '23
cutter kennt das Mattbild auch👍
Alapin2 - 04. Okt '23
Santasiere's Follie : doch nicht so verrückt, wie ich dachte. (folle :frz. verrückt, weibliche Form(DIE Variante))
1)Sf3 d5 2) b4
Idee für ein Thematurnier??
Vabanque - 04. Okt '23
wodi👏
Vabanque - 04. Okt '23
>>Alapin2 - vor 3 Std.
Santasiere's Follie : doch nicht so verrückt, wie ich dachte. (folle :frz. verrückt, weibliche Form(DIE Variante))
1)Sf3 d5 2) b4
Idee für ein Thematurnier??<<

Ja, eine Art 'verfeinerter' Orang-Utan, weil 1. Sf3 die schwarze Antwort e5 ausschaltet.
Vabanque - 05. Okt '23
MarkD👍
Vabanque - 09. Okt '23
Auflösung übermorgen, 11.9.
Vabanque - 09. Okt '23
Bluemax👏
Vabanque - 09. Okt '23
Hannibal(l)👍
Vabanque - 09. Okt '23
Natürlich Auflösung 11.10.!
Vabanque - 09. Okt '23
macmoldis👏
Vabanque - 10. Okt '23
Steinitz👍
Vabanque - 11. Okt '23
Auflösung:

Es ist ein Matt in 4 mit

1. Dxh7+
2. Th5+
3. Lh6+
4. Lf8#

Im Prinzip handelt es sich hierbei genauso um ein Randmatt ähnlich wie beim bekannten Grundreihenmatt, nur dass der sK statt auf der Grundreihe auf der h-Linie eingeklemmt ist und daher nicht überlebt.

Die Endstellung (oder mit sK auf h8):

Schwarz am Zug


Lustig finde ich, dass zwei der eigenen Getreuen (Sg6 und Tg8) dem sK als Feldblockeure 'dienen'.